Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

20.03.2010

Eklat im Unionsfraktions-Vorstand wegen Gorleben

Berlin – Im Vorstand der CDU/CSU-Fraktion ist es angeblich zum Eklat gekommen, als Umweltminister Norbert Röttgen (CDU) seine Endlager-Pläne darlegte. Wie das Nachrichtenmagazin „Focus“ berichtet, betonte Röttgen, die Erkundung des Salzstocks Gorleben sei ergebnisoffen. Gleichzeitig gebe es wissenschaftliche Studien zu alternativen Gesteinsformationen. CSU-Landesgruppenchef Hans-Peter Friedrich habe ihn daraufhin angefahren: „Norbert, so geht das nicht. Ich bitte dich, das nicht in der Fraktion zu wiederholen.“ Friedrichs Vize Max Straubinger habe gesagt: „Keine Diskussion über alternative Standorte, sonst zünden wir die ganze Republik an.“ Hinter dem Streit steckt die Angst von Politikern aus dem Süden, Röttgen liebäugle mit Standorten in ihren Ländern. Niedersachsens Regierungschef Christian Wulff (CDU) hingegen begrüßt, dass Röttgen parallel zu Gorleben andere Gesteinsformationen untersuchen lässt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eklat-im-unionsfraktions-vorstand-wegen-gorleben-8482.html

Weitere Nachrichten

Nazi Rechtsradikaler

© ginasanders / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht Rechte Gewalt bleibt auf hohem Niveau

Rechte Gewalttäter schlagen nach Informationen des Tagesspiegels (Montagausgabe) unvermindert zu. Die Polizei registrierte im vergangenen Jahr nach ...

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Frank-Walter Steinmeier

© Arne List / CC BY-SA 3.0

Ischinger Steinmeier im Bellevue ist eine klare Win-Win-Situation

Frank-Walter Steinmeier im Präsidentenamt ist nach Ansicht des Chefs der Münchner Sicherheitskonferenz, Wolfgang Ischinger, "eine klare Win-Win-Situation". ...

Weitere Schlagzeilen