Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

EKD-Vorsitzender mahnt zu mehr Besonnenheit

© dapd

06.04.2012

Osterbotschaft EKD-Vorsitzender mahnt zu mehr Besonnenheit

„An Skandalen oder dem, was wir dafür halten, leiden wir keinen Mangel“.

Hannover – Zum mehr Besonnenheit und Gelassenheit im Alltag hat der Vorsitzende des Rates der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, gemahnt. „An Skandalen oder dem, was wir dafür halten, an Empörungszyklen und raschen Schuldzuweisungen leiden wir keinen Mangel“, sagte er am Freitag in Hannover in seiner Osterbotschaft.

Die gegenwärtige Gesellschaft sei leicht erregbar, kritisierte er. Kaum werde ein Skandal gewittert, entflamme das Entrüstungsfeuer. Über soziale Netzwerke verbreite sich in Minutenschnelle Empörung, der sich zu viele Menschen ohne Überprüfung oder Nachdenken anschlössen. Schneider fordert zugleich, keine Heilserwartungen an Politiker oder Prominente zu richten, die diese maßlos überforderten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ekd-vorsitzender-mahnt-zu-mehr-besonnenheit-49415.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Weitere Schlagzeilen