Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Evangelische Kirche

© über dts Nachrichtenagentur

19.07.2015

EKD-Chef Bedford-Strohm Kirche muss offen für Außenstehende sein

2013 verzeichnete die EKD bundesweit 50.117 Wiedereintritte von Ausgetretenen.

Berlin – Angesichts hoher Kirchenaustrittszahlen fordert der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Heinrich Bedford-Strohm, dass die Kirche offen für Außenstehende sein müsse. „Ich wünsche mir eine einladende Kirche, die alle Milieus anspricht“, sagte Bedford-Strohm der „Welt“.

Zugleich zeigte sich der EKD-Chef erfreut darüber, dass jährlich rund 50.000 Menschen neu oder wieder in die evangelische Kirche eintreten: „Dass sich jährlich mehrere zehntausend Menschen entscheiden, erneut oder erstmals in die evangelische Kirche einzutreten, erfüllt mich mit großer Dankbarkeit.“

2013 verzeichnete die EKD bundesweit 50.117 Wiedereintritte von Ausgetretenen, Erwachsenentaufen von zuvor Konfessionslosen sowie Übertritte aus anderen christlichen Kirchen. In den katholischen Bistümern waren es im selben Zeitraum nur insgesamt 12.850. Der deutliche Vorsprung der evangelischen Kirche bei dieser Gruppe ist seit Jahrzehnten konstant.

Bedford-Strohm bescheinigte jenen Menschen, dass sie sich „in der Regel sehr bewusst mit Glauben und Kirche auseinandergesetzt“ hätten, und fügte hinzu: „Wir können viel von ihnen lernen, weil sie oft auch in besonderer Weise neue Perspektiven und frische Ideen mitbringen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ekd-chef-bedford-strohm-kirche-muss-offen-fuer-aussenstehende-sein-86315.html

Weitere Nachrichten

Aiman Mazyek - Zentralrat der Muslime 2015

© Christliches Medienmagazin pro / CC BY 2.0

Zentralrat der Muslime Mazyek nach eigenen Angaben auf „ISIS-Todesliste“

Der Vorsitzende des Zentralrats der Muslime, Aiman Mazyek, wird nach eigenen Angaben von der Terrororganisation "Islamischer Staat" gejagt - und eine ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Verhaltensökonom Risiko von Terroranschlägen wird überschätzt

Angesichts der Angst vieler Deutscher vor Terroranschlägen im Urlaub rät der Verhaltensökonom Horst Müller-Peters von der Technischen Hochschule Köln zu ...

Weitere Schlagzeilen