Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

05.01.2012

Eishockey Eishockey-Legende Xaver Unsinn ist tot

Füssen – Der ehemalige Eishockey-Bundestrainer Xaver Unsinn ist tot. Wie der Deutsche Eishockey-Bund (DEB) mitteilte, starb Unsinn am Mittwoch nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren in Füssen. Der DEB würdigte „Mr. Eishockei“ als „einen hervorragenden Spieler, einen herausragenden und verdienten Trainer“.

Xaver Unsinn gewann als Spieler zwischen 1946 und 1960 acht Meisterschaften mit dem EV Füssen und nahm an drei Weltmeisterschaften und zwei Olympiaden teil. Insgesamt absolvierte er 72 Länderspiele und erzielte dabei 24 Treffer.

Zwischen 1975 und 1977 sowie 1982 und 1990 trainierte Unsinn die DEB-Auswahl, bevor er das Amt aus gesundheitlichen Gründen niederlegen musste. Sein größter Erfolg als Trainer war der Gewinn der Bronzemedaille bei den Olympischen Spielen in Innsbruck 1976.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eishockey-legende-xaver-unsinn-ist-tot-32989.html

Weitere Nachrichten

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

FIFA Hauptsitz Zürich

© MCaviglia / CC BY-SA 3.0

Fußball-WM 2022 FIFA weist Vorwürfe wegen Baustellen in Katar zurück

Der Weltfußballverband FIFA hat alle Vorwürfe des niederländischen Gewerkschaftsbundes FNV zurückgewiesen, nach denen die FIFA eine Mitschuld an den ...

Weitere Schlagzeilen