Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

25.09.2009

Einzelhändler Kik bespitzelt 49.000 Mal seine Mitarbeiter

Hamburg – Der Textildiscounter Kik hat angeblich in den vergangenen eineinhalb Jahren flächendeckend hinter seinen Mitarbeitern hergeschnüffelt und über die Auskunftei Creditreform rund 49.000 Bonitätsauskünfte über sie eingeholt. Das gehe aus Unterlagen hervor, die dem Magazin „Spiegel“ vorliegen. In einem internen Schreiben würde es heißen, mit dem Datenabgleich könne Kik „jeden aktiven Mitarbeiter abfragen und somit auch bei langjährigen Mitarbeitern eventuelle negative Merkmale herausfinden“. Betroffen seien auch Bewerber, die vor ihrer Einstellung durchleuchtet wurden. Die Praxis des Discounters war bereits im Mai bekannt geworden, Kik hatte jedoch behauptet, man habe unregelmäßige Abfragen nur bei berechtigtem Interesse durchgeführt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/einzelhandler-kik-bespitzelt-49-000-mal-seine-mitarbeiter-1891.html

Weitere Nachrichten

Udo Lindenberg

© Siebbi / CC BY 3.0

Kein Leben außerhalb des Hotels Lindenberg will eigenen Müll nicht heruntertragen

Udo Lindenberg (70) sehnt sich noch immer nicht nach einem Leben außerhalb des Hotels - das sei genau das richtige für ihn. "Ich habe meine Ruhe, wenn ich ...

Lammert Norbert CDU

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

Gauck-Nachfolge Bosbach spricht sich für Lammert als Bundespräsident aus

Der CDU-Bundestagsabgeordnete Wolfgang Bosbach hält Bundestagspräsident Norbert Lammert (CDU) für einen geeigneten Kandidaten für das Amt als ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Schlichterverfahren Union zeigt sich zu Einigung bei Kaiser’s Tengelmann skeptisch

Unionsfraktionsvize Michael Fuchs (CDU) hat mit Skepsis auf die Einigung im Schlichterverfahren zur angeschlagenen Supermarktkette Kaiser's Tengelmann ...

Weitere Schlagzeilen