Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Eintracht Frankfurt erklimmt die Zweitliga-Spitze

© dapd

19.02.2012

2. Bundesliga Eintracht Frankfurt erklimmt die Zweitliga-Spitze

6:1-Kantersieg im Stadtderby gegen FSV – Rivalen Düsseldorf und Greuther Fürth patzen.

Frankfurt/Main – Eintracht Frankfurt hat im spannenden Aufstiegs-Fünfkampf durch einen Kantersieg im Stadtderby und nach Patzern der Konkurrenz am 22. Spieltag die Spitze der 2. Fußball-Bundesliga erklommen. Nach dem 6:1 (2:0) der Eintracht am Samstag gegen den FSV Frankfurt zeigten die Rivalen am Sonntag Nerven. Der bisherige Tabellenführer Fortuna Düsseldorf unterlag 1:2 (1:1) bei 1860 München, die SpVgg Greuther Fürth kam nicht über ein 0:0 beim Abstiegskandidaten FC Ingolstadt hinaus.

Damit liegt die Eintracht mit 46 Punkten nun vor dem FC St. Pauli (45), Fürth, Düsseldorf (beide 44) und dem SC Paderborn (43). St. Pauli hatte am Freitag 1:0 beim MSV Duisburg gewonnen. Die Paderborner, die am kommenden Sonntag die Eintracht empfangen, spielten 2:2 gegen Dynamo Dresden.

Eintracht-Trainer Armin Veh wird die Begegnungen der Konkurrenz am Sonntag mit Genugtuung verfolgt haben. Nach dem 1:1 in Düsseldorf durch einen späten Foulelfmeter hatte seine Mannschaft im Stadtderby gegen den FSV selbst Frustbewältigung betrieben. “Das Spiel in Düsseldorf hatte ich immer noch nicht abgehakt. Aber jetzt kann ich wieder lachen”, sagte Veh: “Wir haben schönen Fußball gespielt.” Dies galt nicht zuletzt für den dreifachen Torschützen Karim Matmour.

Düsseldorf musste in München dagegen einen schweren Rückschlag hinnehmen. Stefan Aigner (6.) und Necat Aygün (80.) trafen für die “Löwen”, die nur noch sechs Punkte hinter der Fortuna liegen. Für die Gäste hatte es nur zum zwischenzeitlichen 1:1 durch Maximilian Beister (44.) gereicht. Auch DFB-Pokal-Halbfinalist Fürth tat sich beim 0:0 in Ingolstadt ungewohnt schwer, sicherte sich aber zumindest einen Punkt. Die letzten zehn Minuten musste Ingolstadt nach einer Roten Karte gegen Marino Biliskov in Unterzahl auskommen.

Eine turbulente Partie mit drei Foulelfmetern und einer Roten Karte sahen die Zuschauer bei der Begegnung zwischen dem VfL Bochum und Union Berlin. Nach einem Wechselbad der Gefühle behielt der VfL am Ende mit 4:2 (1:0) die Oberhand. Mimoun Azaouagh (40.) und Giovanni Federico (63.) jeweils per Strafstoß brachten die Gastgeber 2:0 in Führung. Union zeigte nach dem Platzverweis gegen Christoph Menz große Moral, glich in Unterzahl durch Patrick Zoundi (65.) und einem verwandelten Strafstoß von Silvio (72.) aus. Doch Mirkan Aydin (77.) und Federico (81.) sorgten schließlich noch für ein Bochumer Happy-End.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eintracht-frankfurt-erklimmt-die-zweitliga-spitze-40904.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen