Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bruchhagen schämt sich für Abstieg

© dapd

07.02.2012

Eintracht Frankfurt Bruchhagen schämt sich für Abstieg

Vorstandsvorsitzender macht Daum “in keinster Weise irgendeinen Vorwurf”.

Frankfurt/Main – Heribert Bruchhagen schämt sich gegenüber Ex-Trainer Christoph Daum für den Bundesliga-Abstieg von Eintracht Frankfurt in der vergangenen Saison. “Ich habe vehement auf ihn eingeredet und ihm das feste Versprechen gegeben, dass wir nicht absteigen. Im Nachhinein ist mir das ihm gegenüber schon ein bisschen peinlich”, sagte der Vorstandsvorsitzende der Frankfurter Fußball-AG am Dienstag in einem Interview mit dem Internetportal “Spox”.

Bruchhagen hatte im März des vergangenen Jahres Trainer Michael Skibbe entlassen und durch Daum ersetzt. Der ehemalige Stuttgarter Meistertrainer holte jedoch aus sieben Spielen nur drei Punkte, womit die Eintracht aus der Bundesliga abstieg. Auch Daum habe Schaden an der überraschenden Situation genommen, sagte der Manager weiter. “Das tut mir ausgesprochen leid, das hat er nicht verdient. Ich kann ihm in keinster Weise irgendeinen Vorwurf machen.”

Planungen für kommende Saison starten spät

Während Daum mittlerweile mit dem FC Brügge in Belgien wieder erstklassig arbeiten kann, plant Bruchhagen trotz des aktuell zweiten Tabellenplatzes in der 2. Liga auch weiter für das Unterhaus, konkretisiert werden die Planungen nach Ende der aktuellen Spielzeit im Mai. Dass Trainer Armin Veh seinen Verbleib in Frankfurt mit dem Aufstieg verbunden hat, ist für ihn kein Problem. Verhandlungen mit Spielern blieben davon unberührt. “Spieler wollen das nicht wissen. Die wollen wissen, in welcher Liga sie spielen und was sie verdienen”, sagte Bruchhagen.

Auch in Bezug auf die gewaltbereiten Fans, die im zurückliegenden Jahr bei Spielen der Eintracht verstärkt in Aktion getreten waren, zeigte sich Bruchhagen desillusioniert: “Das Thema Ultra-Kultur ist zu schwierig. Das versteht weder Theo Zwanziger oder Reinhard Rauball noch der eine oder andere Innenminister”, sagte Bruchhagen. “Ich habe keine Ahnung” gab Bruchhagen als Antwort auf die Frage, wie man den Tätern genau begegnen sollte: “Das ist eine gesellschaftliche Entwicklung, die nur ganz schwer zu lösen sein wird – und schon gar nicht mit Hau-drauf-Vorschlägen.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eintracht-frankfurt-bruchhagen-schaemt-sich-fuer-abstieg-38609.html

Weitere Nachrichten

Olympia IOK Lausanne

© FreeMO / gemeinfrei

DOSB Medaillenkandidaten sollen schon in Grundschulen gesucht werden

Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) soll künftig schon in Grundschulen nach Talenten suchen. Im Entwurf des sogenannten "Eckpunktepapiers zur ...

Weserstadion Bremen

© Daniel FR / gemeinfrei

1. Bundesliga Werder Bremen beurlaubt Trainer Viktor Skripnik

Der SV Werder Bremen hat Cheftrainer Viktor Skripnik und die beiden Co-Trainer Florian Kohfeldt und Torsten Frings mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Das ...

DFB-Zentrale Fussball

© Chivista / gemeinfrei

Grindel DFB fällt es schwer Ehrenamtler zu finden

Reinhard Grindel, Präsident des Deutschen Fußball Bundes (DFB) hat bekräftigt, sich weiter um Transparenz bei der Aufklärung der noch offenen Fragen rund ...

Weitere Schlagzeilen