Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

08.04.2010

Einsatz von Artillerie in Afghanistan nicht mehr ausgeschlossen

Berlin – General Volker Wieker, seit Januar 2010 Generalinspekteur der Bundeswehr, schließt erstmals auch den Einsatz schwerer Artillerie-Geschütze vom Typ „Panzerhaubitze 2000“ in Kunduz nicht mehr aus. „Ich verlasse mich auf den Rat der Kommandeure vor Ort“, sagte Wieker der „Bild-Zeitung“. „Wenn man dort zu der Einschätzung gelangt, dass das notwendig und hilfreich ist, werden wir uns dem nicht verwehren“, so Wieker.

Die Forderung nach dem Einsatz von Kampfpanzern „Leopard 2“ wies Wieker hingegen zurück. Diese Art der „Abschreckung“ wirke in Afghanistan nicht. „Die Taliban tauchen weg vor Übermacht und bestimmen Ort und Zeit, um zu kämpfen“, so Wieker zu „Bild“. „Außerdem müssen wir uns fragen, wie wir auf die Bevölkerung wirken, wenn wir mit Panzern anrücken. Wir wollen die Menschen beschützen und nicht verschrecken.“ Der designierte Wehrbeauftragte Hellmuth Königshaus (FDP) hatte zuvor den Einsatz von Leopard-Panzern in Afghanistan gefordert.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/einsatz-von-artillerie-in-afghanistan-nicht-mehr-ausgeschlossen-9432.html

Weitere Nachrichten

Flüchtlingslager

© über dts Nachrichtenagentur

Unterstützung Italien will mehr EU-Geld für Flüchtlinge

Im Kampf gegen die Flüchtlingskrise hat Italien in Brüssel um eine zusätzliche finanzielle Unterstützung gebeten. Italiens Premierminister Gentiloni hatte ...

EU-Flüchtlingszahlen 01/2013-05/2017

© über dts Nachrichtenagentur

Frontex Mehr Flüchtlinge in Italien – EU-Zahlen wie im Vorjahr

Die Zahl der Flüchtlinge, die in Italien über das Mittelmeer einreisen, steigt stark an - EU-weit liegen die Zahlen aber auf vergleichsweise niedrigem ...

Flüchtlinge

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Zahl der Flüchtlinge in der Türkei steigt auf 3,2 Millionen

Die Zahl der Flüchtlinge in der Türkei ist auf 3,2 Millionen gestiegen. Das geht aus Zahlen der EU-Kommission vom Stand April 2017 hervor. In der ...

Weitere Schlagzeilen