Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

WestLB

© WestLB

13.06.2012

WestLB Einigung bei Abwicklung zeichnet sich ab

Es gebe aber noch einige andere offenen Punkte.

Düsseldorf – Bei den Verhandlungen über eine Zerschlagung der WestLB zeichnet sich eine Einigung ab. Nach Informationen der Tageszeitung „Die Welt“ (Donnerstagausgabe) gibt es eine Lösung für ein risikoreiches Derivatepaket, an dem die geplante Übernahme von Teilen der WestLB durch die Heleba zu scheitern drohte. Das bestätigten mehrere Quellen.

Das Derivate-Portfolio hat den Angaben zufolge ein Verlustrisiko von 230 Millionen Euro. Im Gespräch sei nun ein Modell, bei dem die nordrhein-westfälischen Sparkassenverbände 150 Millionen Euro übernehmen würden, hieß es. Die restlichen 80 Millionen Euro sollten von der WestLB-Nachfolgegesellschaft Portigon, hinter der das Land NRW steht, getragen werden. Die Helaba hatte sich geweigert, diese Altlasten der WestLB zu übernehmen.

Das mit Risiken behaftete Derivateportfolio, das kürzlich entdeckt wurde, galt als schwierige Hürde für die geplante Übernahme der Verbundbank durch die Helaba. Diese ist nun genommen. Es gebe aber noch einige andere offenen Punkte, hieß es. Diese müssten noch ausgeräumt werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/einigung-bei-abwicklung-zeichnet-sich-ab-54787.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Weitere Schlagzeilen