Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Grünen: „Eine bizarre Interessenkonstellation

© dapd

17.01.2012

Ratingagenturen Grünen: „Eine bizarre Interessenkonstellation“

Trittin beklagt Antiamerikanismus in der Debatte über Ratingagenturen.

Berlin – Die Grünen beklagen einen antiamerikanischen Einschlag in der Debatte über Ratingagenturen. In der Diskussion sei eine “bizarre Interessenkonstellation” zu beobachten, sagte Grünen-Fraktionschef Jürgen Trittin am Dienstag in Berlin.

“Arm in Arm kritisieren Gregor Gysi, Wolfgang Schäuble und Guido Westerwelle die Ratingagentur Standard & Poor´s.” Dabei fehle in kaum einer Erklärung von Koalition oder Linkspartei der warnende Hinweis, es handele sich um eine US-amerikanische Einrichtung. “So viel Antiamerikanismus war bei CDU und FDP noch nie”, sagte Trittin. Es gebe sicher gute Gründe, die Agenturen zu kritisieren. Mit vielen Einschätzungen hätten sie aber recht.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eine-bizarre-interessenkonstellation-34641.html

Weitere Nachrichten

Soldat übt Festnahme

© über dts Nachrichtenagentur

Nachwuchswerbung Bundeswehr will neues Web-TV-Format auflegen

Nach der YouTube-Serie "Die Rekruten" will die Bundeswehr jetzt ein neues Web-TV-Format auflegen. Die neue Serie soll "Soldatinnen und Soldaten im ...

Peter Ramsauer

© über dts Nachrichtenagentur

"Ehe für alle" Ramsauer warnt vor Zerstörung konservativer Werte

Der frühere Verkehrsminister und CSU-Abgeordnete Peter Ramsauer hat in der Debatte um die Ehe für alle die CDU davor gewarnt, die letzten konservativen ...

Martin Schulz

© über dts Nachrichtenagentur

Positive Bilanz Schulz lobt SPD-Minister uneingeschränkt

SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz hat wie erwartet eine überaus positive Bilanz der SPD-Minister in der aktuellen Bundesregierung gezogen. "In den ...

Weitere Schlagzeilen