Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.07.2010

Einbrecher bewirtet vier Tage lang Gäste in geschlossener Kneipe

Sacramento – In einer Kleinstadt im US-Bundesstaat Kalifornien hat sich ein 29-jähriger Mann vier Tage lang als Wirt einer eigentlich geschlossenen Kneipe ausgegeben. Wie die örtlichen Behörden mitteilten, war der 29-Jährige zunächst in das Gebäude eingebrochen und hatte ein „Geöffnet“-Schild im Fenster positioniert.

Mit dem Verkauf eines Sechserpacks Bier startete er dann sein Geschäft, indem er die Erlöse für neue Getränke verwendete. In den folgenden Tagen bewirtete der „Kneipier“ dann täglich bis zu 30 zahlende Gäste. Die Polizei wurde schließlich auf den Mann aufmerksam, als in einem Zeitungsartikel über die wiedereröffnete Bar berichtet wurde. Der abgebildete neue Wirt war dem Polizeichef bereits von vorherigen Vergehen bekannt und zudem konnte festgestellt werden, dass die Bar keine gültige Schanklizenz besaß. Die Beamten schlossen daraufhin die Kneipe und nahmen den falschen Wirt fest.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/einbrecher-bewirtet-vier-tage-lang-gaeste-in-geschlossener-kneipe-12174.html

Weitere Nachrichten

Parlament Griechenland

© Gerard McGovern / CC BY 2.0

Wirtschaftsweiser Athen muss Akzeptanz für Reformen schaffen

Der Chef der Wirtschaftsweisen, Christoph M. Schmidt, hat die griechische Regierung aufgefordert, endlich zu den nötigen Reformen zu stehen, um die ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

317.000 neue Teilnehmer Bamf meldet Rekord bei Integrationskursen

Im vergangenen Jahr haben mindestens 317.000 Menschen einen Integrationskurs neu begonnen. Dies geht aus Daten des Bundesamts für Migration (Bamf) hervor, ...

Weitere Schlagzeilen