Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ein Toter und fast 400 Verletzte in Kairo

© AP, dapd

05.05.2012

Ägypten Ein Toter und fast 400 Verletzte in Kairo

Militärrat verhängt Ausgehverbot.

Kairo – Drei Wochen vor der Präsidentenwahl in Ägypten ist bei erneuten Zusammenstößen zwischen Sicherheitskräften und Demonstranten in Kairo ein Soldat getötet worden. Mindestens 373 Menschen wurden nach Angaben des ägyptischen Gesundheitsministeriums verletzt. Die Sicherheitskräfte versuchten mit Wasserwerfern, Tränengas und scharfer Munition, die Demonstranten vom Marsch auf das Verteidigungsministerium abzuhalten.

Tausende Demonstranten hatten den regierenden Militärrat am Freitag erneut aufgefordert, die Macht an eine zivile Regierung zu übergeben. Wenige Stunden nach Ausbruch der Straßenkämpfe verhängte der Militärrat ein Ausgehverbot im Stadtteil Abbasija und benachbarten Vierteln. Dieses gelte ab 23.00 Uhr (Ortszeit) für acht Stunden, hieß es. Zudem kündigte der Militärrat an, diejenigen, die an den Straßenschlachten beteiligt gewesen seien, zur Rechenschaft zu ziehen.

Panzerwagen riegelten mehrere Straßen ab, mindestens zwei U-Bahn-Stationen wurden geschlossen, Militärhubschrauber kreisten über dem Ort der Zusammenstöße. Mehr als 170 Personen seien festgenommen worden, verlautete aus Sicherheitskreisen. Auch mehrere Journalisten wurden in Gewahrsam genommen oder verletzt. Nach Angaben des Komitees zum Schutz von Journalisten (CPJ) vom Freitag wurden in den vergangenen drei Tagen während der Berichterstattung über die Ausschreitungen in Kairo mindestens 18 Journalisten angegriffen, verletzt oder festgenommen.

Am Mittwoch waren bei Gewaltausbrüchen in Kairo neun Menschen ums Leben gekommen. Wie es zu der Eskalation kam, blieb zunächst unklar. Demonstranten zufolge handelte es sich bei den Unruhestiftern um angeheuerte Schlägertypen oder Polizisten und Soldaten in Zivil. Das Militär habe stundenlang nichts unternommen, um die Gewaltausbrüche zu beenden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ein-toter-und-fast-400-verletzte-in-kairo-53896.html

Weitere Nachrichten

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Thomas Oppermann SPD 2015

© Olaf Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

Oppermann Steinmeier wäre hervorragender Bundespräsident

Die SPD will eine eigene Kandidatin oder einen eigenen Kandidaten für das Amt des Bundespräsidenten nominieren, falls bei der Suche nach einem von mehreren ...

Elmar Brok CDU

© CDU/CSU-Bundestagsfraktion / CC BY-SA 3.0

Widerstand gegen CETA Europapolitiker Brok bezeichnet Belgien als „Failed State“

Der Europapolitiker Elmar Brok (CDU) hat Belgien wegen des Widerstands der belgischen Provinz Wallonien gegen das CETA-Freihandelsabkommen als "Failed ...

Weitere Schlagzeilen