Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Polizei

© dts Nachrichtenagentur

04.08.2012

Göttschied Ein Toter nach Flugzeugabsturz bei Trier

Genaue Unglücks-Ursache derzeit noch unklar.

Trier – Im rheinland-pfälzischen Göttschied bei Trier ist ein 18-Jähriger beim Absturz eines Ultraleichtflugzeugs ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Samstag mitteilte, hatte sich das Unglück bereits am Freitag gegen 19:30 Uhr ereignet.

Nach Zeugenangaben fiel das Flugzeug aus geringer Höhe, vermutlich bei der Vorbereitung zum Landeanflug, senkrecht zu Boden und zerschellte auf einer Weide. Der vorn sitzende 18-jährige Flugzeugführer kam dabei ums Leben, der hinter ihm sitzende 23-jährige Fluggast erlitt schwerste Frakturen und wurde mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen. Sein Gesundheitszustand ist gegenwärtig kritisch, aber stabil.

Wie genau es zu dem Unglück kommen konnte, ist derzeit noch unklar.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ein-toter-nach-flugzeugabsturz-bei-trier-55753.html

Weitere Nachrichten

Liu Xiaobo

© VOA / gemeinfrei

China Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo freigelassen

Der chinesische Friedensnobelpreisträger Liu Xiaobo ist aus medizinischen Gründen aus der Haft entlassen worden. Das teilte sein Anwalt am Montag mit. Bei ...

Stühle im Flur einer Schule

© über dts Nachrichtenagentur

Lehrermangel in Bayern Frühpensionierungen werden ausgesetzt

Der Lehrermangel an Grund-, Mittel-, und Förderschulen in Bayern ist so groß, dass das Kultusministerium zu drastischen Mitteln greift: Wie die ...

Castor-Protest

© über dts Nachrichtenagentur

90 Kilometer Bürgerinitiative plant Menschenkette gegen AKW

Mit einer über neunzig Kilometer langen Menschenkette wollen am Sonntag Bürger aus Deutschland, Holland und Belgien gegen die Atomkraftwerke Tihange-2 und ...

Weitere Schlagzeilen