Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

23.08.2010

Ein Säugling in Mainz noch in Lebensgefahr

Mainz – Im Universitätsklinikum Mainz befindet sich noch einer der mit verschmutzten Infusionen behandelten Säuglinge in Lebensgefahr. Für die übrigen acht Kinder bestehe keine Gefahr mehr. Das meldete die medizinische Leitung der Klinik. Für den Säugling wird das Schlimmste befürchtet.

Am Samstag waren zwei Säuglinge, welche auf der Intensivstation des Zentrums für Kinder- und Jugendmedizin der Universitätsklinik mit einer verunreinigten Nährlösung gefüttert worden waren, gestorben. Fünf weitere Kinder waren Sonntagnacht noch in einem lebensbedrohlichen Zustand. Die Nutzung der in Frage kommenden Herstellungssysteme und Lösungen wurde sofort gestoppt. Auch wurden die aktuell verwendeten Infusionen bei den betroffenen Patienten durch Präparate anderer Hersteller ausgetauscht.

Bis zur Klärung der Ursache werden diese in einem alternativen Verfahren hergestellt. Staatsanwaltschaft und Polizei haben bereits Ermittlungen wegen Körperverletzung und fahrlässiger Tötung eingeleitet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ein-saeugling-in-mainz-noch-in-lebensgefahr-13424.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP 2013

© Gerd Seidel (Rob Irgendwer) / CC BY-SA 3.0

FDP Lindner schlägt Elite-Gymnasien für Problemviertel vor

Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat zur Bekämpfung der Bildungsarmut als konkrete Maßnahme Elite-Gymnasien für Problemviertel vorgeschlagen. "In 30 ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Beschluss CDU will Kliniken nach Qualität bezahlen

Die CDU will die Bezahlung deutscher Krankenhäuser von Menge auf Qualität umstellen. Das geht aus einem Beschluss des CDU-Bundesfachausschusses Gesundheit ...

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Weitere Schlagzeilen