newsburger.de Nachrichten aus aller Welt

Mordkomplott Eishockey: Ein Killer für 10.000 Dollar

Die bizarre Geschichte des Eishockeyprofis Mike Danton.

Düsseldorf/Znojmo – Am Ende seiner Karriere will Mike Danton vielleicht ein Buch schreiben. Ein Buch mit einer Geschichte, so bizarr und unglaublich, so abstoßend und doch hoffnungsvoll, dass sie nicht erfunden werden könnte. Es ist seine eigene Geschichte. Die Geschichte von Mike Danton, dem talentierten Eishockeyspieler aus der kanadischen Provinz, der sagt, die Jahre im Gefängnis hätten ihm das Leben gerettet. Danton, der mit den St. Louis Blues gerade in den Play-offs der nordamerikanischen Profiliga NHL spielte, als er im April 2004 verhaftet wird, weil er einen Auftragsmörder engagiert hat.

Mike Danton ist mit 31 Jahren nun beim tschechischen Klub HC Orli Znojmo gelandet und will endlich ein ganz normaler Eishockeyprofi sein. Die direkte Play-off-Teilnahme hat der Klub in der länderübergreifenden (mit Österreich) Liga gerade verpasst, aber Danton spielt regelmäßig. Als die Tschechen ihn im vergangenen Dezember verpflichteten, lauteten die Schlagzeilen: “Spieler mit düsterer Vergangenheit” oder “Der Legionär, der aus dem Gefängnis kam”. Er ist das gewohnt, sein Fall lange in großer Aufmachung verfolgt.

Danton gestand damals, für 10.000 Dollar einen Killer beauftragt zu haben. Das Mordkomplott flog aber auf. Die Staatsanwaltschaft war überzeugt, dass Dantons zwielichtiger Agent David Frost das Opfer sein sollte, weil Danton dem Ziehvater Geld schuldete. Doch Danton behauptete, Ziel sei sein leiblicher Vater gewesen, zu dem er wie zur gesamten Familie längst keinen Kontakt mehr hat.

Stattdessen gab es seit seinem zehnten Lebensjahr dieses tragische Abhängigkeitsverhältnis zu Frost, der 2006 wegen sexueller Ausbeutung angeklagt und freigesprochen wurde. Frost nahm per Telefon auch im Gefängnis Einfluss auf Danton, erklärte ihm, was und wie er es in den Vernehmungen zu sagen habe. Auf Tonband sind bizarre Liebesschwüre zu hören.

Seit Herbst 2009 ist er wieder ein freier Mann, nach 65 Monaten vorzeitig auf Bewährung entlassen. “Ich weiß, das hört sich jetzt verrückt an. Aber ich bin froh, dass ich ins Gefängnis musste, denn die Spirale hätte sich immer weiter nach unten gedreht. Es wäre zehnmal schlimmer geworden”, sagte Danton der US-Zeitschrift “Sport Illustrated”. Er war völlig vom Leben überfordert, zeigte paranoides Verhalten, nahm einen gefährlichen Medikamentenmix, trank, verbrachte die Nächte in Stripclubs. “Ich war ein 23 Jahre altes Kind, weit entfernt davon erwachsen zu sein, geschweige denn ein NHL-Spieler”, sagt er.

Im Sommer 2011 unterschreibt Danton nach 87 NHL-Spielen erstmals wieder einen Profivertrag, bei IFK Ore in der dritten schwedische Liga. Und als wäre sein Leben nicht schon Filmstoff genug, rettet er in seinem ersten Spiel seinem Teamkameraden Marcus Bengtsson möglicherweise das Leben. Er schiebt dem Bewusstlosen die Hand in den Mund und bewahrt ihn so davor, an der eigenen Zunge zu ersticken. Mike Danton hat das beim Erste-Hilfe-Kurs im Gefängnis gelernt.

16.01.2012 © dapd / newsburger.de

Weitere Meldungen

Coronavirus Eishockey-Liga beendet Saison

Die Deutsche Eishockey-Liga (DEL) beendet die Saison wegen des Coronavirus mit sofortiger Wirkung vorzeitig. Die anstehenden Playoffs könnten nicht mehr durchgeführt werden, hieß es in einer Mitteilung am Dienstag. ...

Eishockey-WM Schweden Weltmeister

Die Schweiz hat bei der Eishockey-WM in Stockholm und Helsinki eine Sensation verpasst und im Finale gegen Gastgeber Schweden mit 1:5 (1:2, 0:0, 0:3) verloren. Es war die erste Niederlage für die "Eisgenossen" nach neun Siegen in Folge. ...

Eishockey Schweizer U20-Team zieht in WM-Viertelfinale ein

Viernationen-Turnier Schweiz kann auf NHL-Spieler zurückgreifen

Eishocky-WM Russland gewinnt Finale gegen Slowakei

Eishockey Eisbären Berlin sind deutscher Meister

NHL Panthers und Bruins kassieren Play-off-Niederlage

Eishockey Panthers mit wichtigem Auswärtssieg in der NHL

DEL Der Weg zum Titel führt nur über Berlin

NHL Seidenberg siegt mit den Boston Bruins in Toronto

DEL Tabellenführer Ingolstadt stolpert über Hamburg

Eishockey Russland siegt zum Jubiläum der Super-Serie

Eishockey Favoritensterben in der DEL

NHL Rekordserie der Red Wings beendet

NHL Ehrhoff und Buffalo feiern Sieg

Detroit Red Wings 23 Siege in Folge

NHL Boston und Vancouver siegen im Gleichschritt

NHL Ehrhoff und Seidenbergs mit Heimniederlagen

NHL Goc mit Assist bei Panthers-Sieg in New York

NHL Boston Bruins wieder in Erfolgsspur

« Vorheriger ArtikelNächster Artikel »