Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Eier

© über dts Nachrichtenagentur

28.03.2015

Bundesverband Eierproduzenten verzeichnen Boom bei bunten Eiern

„Wir stoßen schon an unsere Grenzen.“

Berlin – Die Eierproduzenten in Deutschland verzeichnen „einen regelrechten Boom“ in Sachen bunter Eier im Supermarkt. Das sagte Günter Scheper, Vorsitzender des Bundesverbandes Ei, im Gespräch mit der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Samstag).

„In den Packstellen und Färbereien wird quasi Tag und Nacht gearbeitet. Wir stoßen schon an unsere Grenzen“, so Scheper. Kunden müssten sich aber keine Sorgen machen, dass es zu einem Ostereier-Engpass im Supermarktregal komme.

„Die Legehennenhalter profitieren kaum von der starken Oster-Nachfrage“, sagte Scheper. Die Preise für Eier befänden sich seit Monaten auf einem konstant niedrigen Niveau. Maximal zehn Prozent der Eier würden über einen sogenannten Spotmarkt gehandelt. Hier könne es zu extremen Ausschlägen kommen, so der Verbandschef. „Das ist für den Verbraucher aber kaum wahrnehmbar.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eierproduzenten-verzeichnen-boom-bei-bunten-eiern-81179.html

Weitere Nachrichten

Müllabfuhr

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 74 Prozent der Deutschen werfen kaputte Elektrogeräte weg

Obwohl viele defekte Elektrogeräte repariert werden könnten, landen sie auf dem Müll. 74 Prozent der Bundesbürger werfen kaputte Elektrogeräte weg, weil ...

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer weniger Haushalte bestellen Ökostrom

Das Interesse an Ökostrom-Tarifen schwindet. Laut einer Auswertung des Tarifportals Verivox entschieden sich im ersten Quartal 2017 nur noch 42 Prozent der ...

Audi

© über dts Nachrichtenagentur

Abgasmanipulation Dobrindt stimmte Audi-Veröffentlichung mit VW-Chef ab

Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt (CSU) hat die Veröffentlichung der unterstellten Abgasmanipulation von rund 24.000 Audi-Dieselfahrzeugen vorher ...

Weitere Schlagzeilen