Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gregor Gysi

© über dts Nachrichtenagentur

04.08.2013

Eidesstattliche Falschaussage Gysi hält Anklage für ausgeschlossen

Gysi habe beim Thema Stasi persönlich „ein gutes Gewissen“.

Berlin – Der Spitzenkandidat der Linkspartei, Gregor Gysi, ist davon überzeugt, dass die Staatsanwaltschaft gegen ihn keine Anklage wegen eidesstattlicher Falschaussage im Zusammenhang mit angeblichen Stasi-Kontakten erheben wird.

Gysi sagte „Bild am Sonntag“: „Ich halte es für ausgeschlossen, dass die Staatsanwaltschaft Anklage gegen mich erheben wird. Ich habe keine falsche eidesstattliche Versicherung abgegeben. Das wird auch der Staatsanwalt einsehen.“

Gysi hat nach eigenen Angaben beim Thema Stasi persönlich „ein gutes Gewissen“: „Ich habe mich nicht auf eine Zusammenarbeit mit der Staatssicherheit eingelassen.“ Aber: „Als Anwalt hätte ich in der DDR ohne Zusammenarbeit mit dem Staat und der Partei gar keine Chance gehabt, für meine Mandanten etwas herauszuholen wie etwa die Amnestie für Regimekritiker wie Rudolf Bahro. Das geschah immer in Abstimmung mit meinen Mandanten.“

Gysi fügte hinzu: „Unter den 600 Anwälten in der DDR gab es auch Stasi-Mitarbeiter, aber das geht gar nicht. Denn auch für uns galt die anwaltliche Schweigepflicht.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eidesstattliche-falschaussage-gysi-haelt-anklage-fuer-ausgeschlossen-64438.html

Weitere Nachrichten

Barbara Hendricks Angela Merkel 2013

© Martin Rulsch / CC BY-SA 4.0

SPD Hendricks will Agrarsubventionen an Naturschutz koppeln

Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) hat eine grundlegende Reform der bisherigen EU-Agrarsubventionen gefordert. Demnach sollen Landwirte künftig ...

Konstantin von Notz Grüne 2009

© Konstantin von Notz / CC BY-SA 3.0

Fall Amri Grüne skeptisch gegenüber Untersuchungsausschuss

Der stellvertretende Vorsitzende der Grünen-Fraktion im Bundestag, Konstantin von Notz, hat skeptisch auf die mögliche Einsetzung eines ...

Wolfgang Bosbach CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 4.0

CDU Bosbach „überrascht“ von Steinbachs Partei-Austritt

Der CDU-Abgeordnete Wolfgang Bosbach hat sich "überrascht" vom Austritt der langjährigen CDU-Abgeordneten Erika Steinbach aus der Partei gezeigt. "Ich habe ...

Weitere Schlagzeilen