Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

04.02.2011

Ehemann von US-Politikerin Giffords vor schwerer Entscheidung

New York – Der Ehemann der bei einem Anschlag schwer verletzten US-Kongressabgeordnete Gabrielle Giffords, der Astronaut Mark Kelly, steht nach eigenen Angaben vor der schweren Entscheidung, wieder am Raumfahrt-Training teilzunehmen oder bei seiner Frau zu wachen. Das sagte er in einem Gespräch mit dem US-Nachrichtensender ABC-News.

Nachdem Giffords bei dem Amoklauf in Tucson am 8. Januar diesen Jahres durch einen Kopfschuss fast gestorben wäre, war ihr Ehemann jeden Tag bei ihr. Jetzt steht das Training für den letzten Flug der Raumfähre „Endeavour“ an. Es sei laut dem Sender vielleicht Kellys letzte Chance, in den Weltraum zu fliegen.

„Idealerweise möchte ich zuerst mit Gabby sprechen“, sagte Kelly im Interview. „Meine erstes Ziel ist aber auch, sicherzustellen, dass meine Mannschaft ihre Aufgabe sicher und erfolgreich ausführen wird.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ehemann-von-us-politikerin-giffords-vor-schwerer-entscheidung-19577.html

Weitere Nachrichten

Polizeiwagen

© über dts Nachrichtenagentur

Bayern 18-jähriger Asylbewerber stirbt nach Fenstersturz

In Roding im ostbayerischen Landkreis Cham ist am Freitagabend ein 18-jähriger somalischer Asylbewerber nach einem Fenstersturz in einer Asylunterkunft ums ...

Panzer der Bundespolizei

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Anti-Terror-Bereitschaftspolizei BFE+ nur „bedingt einsatzbereit“

Die vor knapp zwei Jahren gegründete neue Spezialeinheit BFE+ der Bundespolizei zur Bewältigung von Terrorlagen ist laut Informationen aus ...

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Weitere Schlagzeilen