Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

28.06.2010

Ehemaliger US-Vizepräsident Dick Cheney verlässt Krankenhaus

Washington – Der ehemalige Vizepräsident der USA, Dick Cheney, ist wieder aus dem Krankenhaus entlassen worden. Das berichtet der US-Sender CNN unter Berufung auf den Sprecher des Politikers der Republikaner. Der 69-Jährige klagte seit längerem über Unwohlsein und wurde deshalb vor wenigen Tagen in ein Krankenhaus zur Beobachtung eingeliefert. In den letzten Monaten musste der gesundheitlich angeschlagene Politiker wiederholt ärztlich betreut werden. Erst im Februar erlitt Cheney einen leichten Herzinfarkt. Der 69-Jährige trägt schon einen Schrittmacher und Bypass. Dick Cheney war zwischen 2001 und 2009 Vizepräsident unter George W. Bush.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ehemaliger-us-vizepraesident-dick-cheney-verlaesst-krankenhaus-11347.html

Weitere Nachrichten

Ralf Jäger SPD

© SPD-Landtagsfraktion NRW / gemeinfrei

Bericht Immer mehr Klagen gegen neues NRW-Beamtenrecht

69 Beamte des Landes NRW sind bislang juristisch gegen die neue Dienstrechtsreform vorgegangen. Das geht aus einem neuen Bericht von NRW-Innenminister Ralf ...

Euroscheine Geld

© Friedrich.Kromberg / W.J.Pilsak / CC BY-SA 3.0

Sparkassenpräsident Strafzins ist nicht ausgeschlossen

Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands (DSGV), will einen Strafzins für Kleinsparer langfristig nicht ausschließen. "Auch ...

Thomas Oppermann SPD

© Moritz Kosinsky / CC BY-SA 3.0 DE

SPD-Fraktionschef Kanzlerkandidat wird Anfang des Jahres nominiert

Während sich in der Union die Anzeichen für eine erneute Kanzlerkandidatur Angela Merkels verdichten, hält die SPD an ihrem Plan fest, den ...

Weitere Schlagzeilen