Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Ehemaliger rumänischer Regierungschef verurteilt

© AP, dapd

30.01.2012

Korruption Ehemaliger rumänischer Regierungschef verurteilt

Nastase sieht Schuldspruch politisch motiviert.

Bukarest – Der ehemalige rumänische Ministerpräsident Adrian Nastase ist zu zwei Jahren Haft wegen Korruption verurteilt worden. Das höchste Gericht des Landes verhängte das Urteil am Montag. Es ist das erste Mal seit dem Fall des kommunistischen Regimes 1989, dass ein ehemaliger Ministerpräsident zu einer Haftstrafe verurteilt wurde.

Vier weitere Angeklagte wurden zu jeweils sechs Jahren Haft verurteilt. Die Anklage beschuldigte Nastase, gegen Ende seiner vierjährigen Amtszeit 2004 illegal Spenden gesammelt zu haben, um seine Kandidatur für das Präsidentenamt zu finanzieren. Nastase sagte, das Verfahren sei politisch motiviert und will das Urteil anfechten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ehemaliger-rumaenischer-regierungschef-wegen-korruption-verurteilt-37102.html

Weitere Nachrichten

Christian Lindner FDP

© Dirk Vorderstraße / CC BY 3.0

FDP Lindner würde Pleite der Deutschen Bank hinnehmen

In der Diskussion um die Zukunft der krisengeschüttelten Deutschen Bank hat FDP-Chef Christian Lindner nach einem Bericht der in Essen erscheinenden ...

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

Unionsfraktionsvize Fuchs Kanzlerin Merkel sollte 2017 erneut antreten

Unions-Fraktionsvize Michael Fuchs wünscht sich, dass Kanzlerin Angela Merkel (CDU) bei der Bundestagswahl 2017 erneut antritt. "Wir haben zwölf gute Jahre ...

Flüchtlings Erstaufnahmelager Jenfelder Moorpark

© An-d / CC BY-SA 3.0

Bericht BAMF rechnet mit hunderten Flüchtlingen aus Calais

Aus dem Flüchtlingslager von Calais, das französische Sicherheitsbehörden derzeit räumen, könnten auch viele Asylsuchende nach Deutschland kommen. Das ...

Weitere Schlagzeilen