Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

29.06.2010

Ehemaliger “Melrose Place”-Star verursacht Verkehrsunfall

Montgomery – Die Schauspielerin Amy Locane hat am vergangenen Sonntag einen folgenschweren Verkehrsunfall verursacht. Wie erst heute bekannt wurde, soll Locane, die durch die US-Serie „Melrose Place“ berühmt wurde, ein Auto unter Alkoholeinfluss gesteuert haben. Die 38-Jährige verursachte einen Unfall, bei dem die Beifahrerin des Autos, mit dem sie zusammenprallte, tödlich verletzt wurde und noch an der Unfallstelle verstarb.

Der Fahrer des anderen Fahrzeugs musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden, er befindet sich nach Angaben der zuständigen Staatsanwaltschaft immer noch in einem „kritischen Zustand“. Die Schauspielerin selbst erlitt lediglich leichte Verletzungen am rechten Fuß. Sie gab gegenüber der Polizei an, mehrere Gläser Wein vor ihrer Fahrt getrunken zu haben. Momentan befindet sich der TV-Star in Untersuchungshaft und muss sich nun vor Gericht verantworten. Ihr drohen bis zu zehn Jahre Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ehemaliger-melrose-place-star-verursacht-toedlichen-verkehrsunfall-11372.html

Weitere Nachrichten

BMW

© über dts Nachrichtenagentur

Elektroauto BMW kontert Tesla

Der BMW-Konzern will auf der Branchenmesse IAA im September den 3er-BMW als Elektroauto vorstellen. Das Auto soll eine Reichweite von mindestens 400 ...

Bauarbeiter

© über dts Nachrichtenagentur

Geschäftsklima Ifo-Index zeigt weiter hohe Einstellungsbereitschaft

Die deutsche Wirtschaft startet so optimistisch ins zweite Halbjahr wie nie zuvor. So ist der Geschäftsklimaindex des Münchener Ifo-Instituts Ende Juni auf ...

Senioren in einer Fußgängerzone

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht EU will private Altersvorsorge vereinheitlichen

Die EU-Kommission will europäische Regeln für die private Altersvorsorge erlassen. "Wir wollen einen europäischen Qualitätsstandard für ...

Weitere Schlagzeilen