Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Männer in einer Fußgängerzone

© dts Nachrichtenagentur

07.07.2012

Gleichstellung FDP will Ehegatten-Splitting für homosexuelle Paare

„FDP fordert die Gleichstellung von Lebenspartnerschaften mit der Ehe.“

Berlin – Die Liberalen machen bei der steuerlichen Gleichstellung homosexueller Lebenspartnerschaften Tempo. Der FDP-Vorsitzende Philipp Rösler sprach sich in der Onlineausgabe der „Bild-Zeitung“ für eine rasche Einführung des Ehegattensplittings aus.

„Die FDP fordert die Gleichstellung von Lebenspartnerschaften mit der Ehe. Gerade bei der Einkommensteuer ist der jetzige Rechtszustand verfassungsrechtlich bedenklich: Lebenspartner haben alle Unterhalts- und Einstandspflichten, aber keine Anerkennung bei der Steuer“, sagte Rösler.

Er stellte klar, dass sich die FDP weiterhin für die Gleichstellung einsetzen werde. „Deutschland darf in der Gesellschaftspolitik nicht Schlusslicht in Europa werden“, mahnte der FDP-Chef in Richtung CDU/CSU. Der Koalitionspartner lehnt ein Ehegattensplitting für gleichgeschlechtliche Paare bislang ab.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ehegatten-splitting-fuer-homosexuelle-paare-55279.html

Weitere Nachrichten

SPD

© gemeinfrei

SPD Seeheimer Kreis stützt Agenda-Kurs von Kanzlerkandidat Schulz

Der konservative SPD-Flügel "Seeheimer Kreis" stützt die von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz geplanten Korrekturen an der Agenda 2010. "Das sind ...

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Flüchtlinge

© ververidis / 123RF Lizenzfreie Bilder

Bericht NRW beteiligt sich nicht an Afghanistan-Abschiebung

NRW wird sich an der dritten Sammelabschiebung nach Afghanistan nicht beteiligen. Das erfuhr die in Düsseldorf erscheinende "Rheinische Post" ...

Weitere Schlagzeilen