Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Rainer Brüderle

© Antonio Cruz / Agencia Brasil, Lizenz: dts-news.de/cc-by

05.09.2012

Brüderle EEG größter Kostentreiber bei Strompreisen

Dauersubventionen dürfe es nicht geben.

Berlin – FDP-Fraktionschef Rainer Brüderle hat das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) als größten Kostentreiber bei den Strompreisen ausgemacht. „Dauersubventionen für teure und nicht grundlastfähige Energieformen wie die Photovoltaik darf es nicht geben“, mahnte der FDP-Politiker im Gespräch mit dem „Handelsblatt“. Es sei absurd, „dass mehr als die Hälfte der weltweiten Solaranlagen im sonnenarmen Deutschland installiert werden“, monierte der Freidemokrat.

Kein drittes Hilfspaket für Griechenland

Der Fraktions-Vorsitzende der Liberalen glaubt überdies nicht an ein drittes Hilfspaket für Griechenland. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass es dafür eine Mehrheit im Bundestag gäbe“, sagte Brüderle. Irgendwann müsse Schluss sein, Griechenland dürfe „nicht zum Fass ohne Boden werden“, betonte Brüderle.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eeg-groesster-kostentreiber-bei-strompreisen-56464.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin

© über dts Nachrichtenagentur

Trittin Urteil zu Brennelementesteuer Folge „atompolitischer Geisterfahrt“

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin hat das Karlsruher Urteil zur Brennelemente-Steuer als Folge von "Kanzlerin Merkels atompolitischer Geisterfahrt" nach ...

Donald Trump

© über dts Nachrichtenagentur

Statement Ex-FBI-Chef Comey bekräftigt Vorwürfe gegen Trump

Der ehemalige FBI-Direktor James Comey hat Vorwürfe gegen US-Präsident Donald Trump bekräftigt, wonach dieser von ihm die Einstellung der Ermittlungen ...

Mesud Barzani 2005

© Helene C. Stikkel / gemeinfrei

Irak Kurden wollen im September über Unabhängigkeit abstimmen

In der Autonomen Region Kurdistan im Irak soll am 25. September ein Unabhängigkeitsreferendum abgehalten werden. Das teilte der Präsident der Region, ...

Weitere Schlagzeilen