Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2010

Edmund Stoiber ermahnt Regierung und warnt vor Rot-Rot-Grün

München – Der frühere CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat die schwarz-gelbe Regierungskoalition zu mehr Gemeinsamkeit ermahnt. Die Performance müsse deutlich besser werden, sagte Stoiber dem „Münchner Merkur“. „Partner in einer Regierung brauchen auch ein Stück gemeinsame Emotion. Auf vier, fünf Themenfelder muss man gemeinsam Kante zeigen, Position beziehen, notfalls auch einmal gegen den Zeitgeist“, sagte der CSU-Ehrenvorsitzende. Dies ginge aber nur mit einer guten Mannschaft, „weil einer allein nie all die Stärken hat, die dazu notwendig sind“, so Stoiber weiter. Man müsse sich endlich als Mannschaft begreifen und gemeinsam erarbeitetes auch gemeinsam vertreten. Sollte die Regierung dabei scheitern, „dann kommt Rot-Rot-Grün. Und zwar für lange Zeit. Das muss allen klar sein“, ergänzte Stoiber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/edmund-stoiber-ermahnt-regierung-und-warnt-vor-rot-rot-gruen-11613.html

Weitere Nachrichten

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

SPD Gabriel nicht zur Kanzlerkandidatur bereit

SPD-Vorsitzender und Vizekanzler Sigmar Gabriel steht für eine Kanzlerkandidatur zur Bundestagswahl 2017 nicht zur Verfügung. Dies berichtet das Magazin ...

Krankenzimmer Krankenhaus

© Tomasz Sienicki / gemeinfrei

Bericht SPD stoppt Transparenzregeln für Gesundheitswesen

Die SPD hat das Gesetz für mehr Aufsicht und Transparenz im Gesundheitswesen, das sogenannte Selbstverwaltungsstärkungsgesetz, im parlamentarischen ...

Horst Seehofer CSU

© Ralf Roletschek / CC BY-SA 3.0 DE

NRW Seehofer steigt in den Landtagswahlkampf ein

CSU-Chef Horst Seehofer wird sich in den NRW-Landtagswahlkampf einschalten. "Ich habe Herrn Seehofer eingeladen und er hat zugesagt", sagte NRW-CDU-Chef ...

Weitere Schlagzeilen