Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

06.07.2010

Edmund Stoiber ermahnt Regierung und warnt vor Rot-Rot-Grün

München – Der frühere CSU-Vorsitzende und bayerische Ministerpräsident Edmund Stoiber hat die schwarz-gelbe Regierungskoalition zu mehr Gemeinsamkeit ermahnt. Die Performance müsse deutlich besser werden, sagte Stoiber dem „Münchner Merkur“. „Partner in einer Regierung brauchen auch ein Stück gemeinsame Emotion. Auf vier, fünf Themenfelder muss man gemeinsam Kante zeigen, Position beziehen, notfalls auch einmal gegen den Zeitgeist“, sagte der CSU-Ehrenvorsitzende. Dies ginge aber nur mit einer guten Mannschaft, „weil einer allein nie all die Stärken hat, die dazu notwendig sind“, so Stoiber weiter. Man müsse sich endlich als Mannschaft begreifen und gemeinsam erarbeitetes auch gemeinsam vertreten. Sollte die Regierung dabei scheitern, „dann kommt Rot-Rot-Grün. Und zwar für lange Zeit. Das muss allen klar sein“, ergänzte Stoiber.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/edmund-stoiber-ermahnt-regierung-und-warnt-vor-rot-rot-gruen-11613.html

Weitere Nachrichten

Cem Özdemir Grüne 2013

© gruene.de / Sedat Mehder / CC BY 3.0

Grüne Özdemir fordert „klare Kante“ gegen Erdogan-Anhänger

Angesichts der jüngsten Großkundgebung für den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Oberhausen hat Grünen-Chef Cem Özdemir die SPD und die Union ...

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Weitere Schlagzeilen