Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Bernie Ecclestone

© Ryan Bayona / CC BY 2.0

08.03.2015

Ecclestone Wir brauchen stärkere Motoren in der Formel 1

„Wir müssen dem Publikum das geben, was es sehen will.“

London – Formel-1-Chef Bernie Ecclestone plant gravierende technische Änderungen, um die Königsklasse des Motorsports wieder attraktiver zu gestalten: „Wir brauchen stärkere Motoren mit mehr als 1.000 PS und einem guten Sound“, sagte der 84-jährige im Interview der „Welt am Sonntag“.

„Wir brauchen Autos mit breiten Reifen, Autos, die schön und aggressiv aussehen. Echte Formel-1-Autos eben. Da müssen wir wieder hin.“ Geplant seien die Änderungen schon für 2017. „Wir müssen dem Publikum das geben, was es sehen will“, betonte Ecclestone.

Von den im Jahr 2014 eingeführten V6-Hybrid-Motoren scheint Ecclestone schon nach einem Jahr genug zu haben. „Ich glaube nicht, dass wir so einen Motor in der Formel 1 brauchen“, sagte er. Das Konzept sei zudem nicht auf Straßenautos übertragbar. Kurzum: „Ich kann nichts an dem Ding erkennen, was gut ist für die Formel 1.“

Kurz vor dem Start der neuen WM-Saison am kommenden Sonntag in Melbourne, Australien, sieht der Brite kaum Chancen für den vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel, auf Anhieb mit seinem neuen Team Ferrari erfolgreich zu sein. „Er wird sich in diesem Jahr schwerlich ganz nach oben kämpfen können“, so Ecclestone.

Mercedes dagegen werde nach Einschätzung des Formel-1-Strippenziehers erneut die Branche dominieren. Darauf, dass 2015 einer der Silberpfeil-Piloten den Weltmeistertitel gewinnt, würde Ecclestone sogar wetten. „Ich setze sogar alles, was ich besitze, auf diesen Tipp“, sagte er.

Trotz seines hohen Alters habe sich Ecclestone auch noch keinerlei Gedanken gemacht über einen Abschied aus dem Renngeschäft. „Ich sehe mich als eine Art Milchmann“, erklärte er lapidar zum Thema. „Man gibt mir Milch, und ich liefere sie aus. Wenn ich das nicht mehr kann, höre ich einfach auf.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/ecclestone-wir-brauchen-staerkere-motoren-in-der-formel-1-79913.html

Weitere Nachrichten

Oliver Welke Oliver Kahn

© obs / ZDF / Nadine Rupp

UEFA Champions-League FC Bayern gegen Arsenal FC live im ZDF

Die Champions-League-Saison 2016/17 startet durch - mit dem Achtelfinale geht es für die 16 verbliebenen Klubs in die Ko.-Phase. Dazu gehören auch die ...

Berti Vogts 2012

© Садовников Дмитрий / CC BY-SA 3.0

Vogts Klinsmanns direkte Art kommt nicht immer gut an

Nach der Entlassung von Jürgen Klinsmann als Trainer der Fußball-Nationalmannschaft der USA hat sich Berti Vogts zu den Gründen geäußert. "Jürgen ist ...

Roger Schmidt 2015 Bayer Leverkusen

Roger Schmidt, deutscher Fußballtrainer © Fuguito / CC BY-SA 3.0

Bayer 04 Leverkusen Geschäftsführer Schade gibt Trainer Schmidt Rückendeckung

Trotz der derzeit kritischen Lage von Bayer 04 Leverkusen steht Geschäftsführer Michael Schade hinter dem Coach. "Wir haben keine Trainer-, sondern eine ...

Weitere Schlagzeilen