Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Feuilleton - newsburger.de

29.09.2010

“Eat Pray Love” auf Platz eins der Kinocharts

Baden-Baden – Die Verfilmung des US-Romans „Eat Pray Love“ von Elizabeth Gilbert mit der Schauspielerin Julia Roberts hat Platz eins der deutschen Kinocharts erobert. Wie das Marktforschungsinstitut Media Control am Mittwoch mitteilte, sahen seit dem vergangenen Donnerstag rund 241.000 Besucher den Streifen.

Unterdessen rutschte der Horrorfilm „Resident Evil: Afterlife“ mit 203.000 verkauften Tickets auf Platz zwei ab. Der Teenie-Streifen „Groupies bleiben nicht zum Frühstück“ landet dank 95.000 Besuchern weiterhin an dritter Stelle. Auf Platz fünf stieg Ben Afflecks Gangster-Film „The Town – Stadt ohne Gnade“ ein, den am Startwochenende 68.000 Personen sehen wollten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/eat-pray-love-auf-platz-eins-der-kinocharts-15835.html

Weitere Nachrichten

Will Smith 2010

© Vanessa Lua / CC BY 2.0

Roland Emmerich Will Smith wollte unter der Erde drehen

Regisseur Roland Emmerich musste nach dem Erfolg von "Independence Day" kuriose Ideen für Fortsetzungen ablehnen. Eine stammte vom damaligen ...

Elyas M’Barek

© Manfred Werner (Tsui) / CC BY-SA 3.0

"Fack Ju Göhte 2" Steuerzahler subventionierten Film mit 1,24 Millionen Euro

Der Steuerzahler-Bund kritisiert, dass "Fack ju Göhte 2", der erfolgreichste deutsche Film aller Zeiten, aus Haushaltsmitteln des Bundes mit 1,24 Millionen ...

Elyas M Barek

© über dts Nachrichtenagentur

"Fack Ju Göhte" Constantin Film prüft weitere Fortsetzung

Nach dem erfolgreichen Start des Kinofilms "Fack Ju Göhte 2" will die Münchner Produktionsfirma Constantin Film möglicherweise eine weitere Folge in die ...

Weitere Schlagzeilen