Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

E.on-Standort München droht Auflösung

© E.ON AG

11.08.2011

Eon E.on-Standort München droht Auflösung

Berlin – Der E.on-Standort München soll komplett aufgelöst werden. Über entsprechende Pläne berichten die Zeitungen der Essener WAZ-Mediengruppe. Hiervon wären rund 400 Mitarbeiter betroffen.

In der Aufsichtsratssitzung am Dienstag habe E.on-Vorstandschef Johannes Teyssen angekündigt, der Standort München solle aufgelöst werden, berichtete die „Westdeutschen Allgemeinen Zeitung“ unter Berufung auf Aufsichtsratskreise.

Zu Vermutungen, der Konzernsitz Düsseldorf könnte von der Auflösung anderer Standorte profitieren, hieß es weiter, es sei auch eine Anpassung der Beschäftigtenzahl in der Zentrale angekündigt worden. Konkrete Zahlen seien aber nicht genannt worden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/e-on-standort-muenchen-droht-aufloesung-25753.html

Weitere Nachrichten

Frankfurt IG Metall

© Epizentrum / CC BY 3.0

IG Metall NRW Arbeitsplätze bei Opel in Bochum nicht gefährdet

Die IG Metall in NRW bereitet sich auf den Verkauf von Opel an den französischen Automobilkonzern PSA vor. "Wir müssen intern bewerten, ob der Deal mit PSA ...

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

Kaiser’s Tengelmann AG

Kaiser’s Tengelmann AG © Okfm / CC BY-SA 3.0

Verbraucher Kartellamt erwartet nach Tengelmann-Verkauf steigende Preise

Der Präsident des Bundeskartellamtes, Andreas Mundt, erwartet steigende Preise, nachdem Edeka nun Kaiser's Tengelmann übernimmt. "Die vier Handelsketten ...

Weitere Schlagzeilen