Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Marko Arnautovic Werder Bremen

© Pressefoto Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

12.02.2013

Werder Bremen Dynamo Kiew will Arnautovic verpflichten

Marktwert wird auf acht Millionen Euro geschätzt.

Bremen – Dynamo Kiew ist offenbar an einer Verpflichtung von Marko Arnautovic vom SV Werder Bremen interessiert. Nach Informationen der „Bild-Zeitung“ wollen die Ukrainer den 23-Jährigen sofort verpflichten. In Russland schließt das Transferfenster erst am 1. März.

Der Marktwert des Österreichers, der in Bremen noch einen Vertrag bis zum Sommer 2014 hat, wird auf acht Millionen Euro geschätzt. Es werde damit gerechnet, dass Dynamo in den nächsten Tagen mit einem Angebot für Arnautovic an die Nordlichter aus Bremen herantreten werde, wie die Zeitung in ihrer Online-Ausgabe berichtet.

Der Stürmer schnürt seit dem Jahr 2010 seine Fußballschuhe für Werder, nachdem er zuvor für Twente Enschede auf Torejagd ging.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dynamo-kiew-will-arnautovic-verpflichten-60044.html

Weitere Nachrichten

Fußballfans auf der Berliner Fanmeile

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage Mehrheit der Deutschen gegen WM in Katar

Die Mehrheit der Deutschen will, dass der Fußballverband FIFA dem Emirat Katar die Fußballweltmeisterschaft 2022 entzieht. Das ergab eine Umfrage des ...

Fußball liegt vor Freistoßspray

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Deutschland und Dänemark trennen sich 1:1

Die deutsche Nationalelf und die Auswahl aus Dänemark haben sich im Freundschaftsspiel am Dienstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Partie begann ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Bundesliga DFL-Chef will Vermarktung im Ausland vorantreiben

DFL-Chef Christian Seifert will die Vermarktung des deutschen Bundesligafußballs im Ausland weiter vorantreiben und sieht auf dem internationalen Markt ...

Weitere Schlagzeilen