Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

30.03.2010

DWD Gewitterfront zieht über Deutschland hinweg

Offenbach – Der Deutsche Wetterdienst (DWD) warnt vor einer Gewitterfront, die von West nach Ost über Deutschland hinweg zieht. Zur Zeit konzentrieren sich die Gewitter demnach auf Teile von Hessen und Baden-Württemberg. Da die Gewitterfront aber langsam ostwärts ziehe, sei damit zu rechnen, dass in den nächsten Stunden auch in den nördlichen und östlichen Bundesländern noch unwetterartige Gewitter auftreten werden. Durch das Unwetter könnten Bäume entwurzelt werden und Dachziegel oder andere Gegenstände hinunter stürzen. Außerdem seien Überflutungen von Kellern und Straßen und Schäden an Gebäuden und Autos durch Hagelschlag möglich. Die Warnung gilt zunächst bis 22 Uhr.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dwd-gewitterfront-zieht-ueber-deutschland-hinweg-9035.html

Weitere Nachrichten

Erdbeben

© Nature / gemeinfrei

Italien Leichtes Erdbeben südöstlich der Stadt Perugia

In Italien hat sich am Mittwoch, gegen 19:10 Uhr etwa 40 Kilometer südöstlich der Stadt Perugia, ein leichtes Erdbeben der Stärke 5,4 ereignet. Berichte ...

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Weitere Schlagzeilen