Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Dutt fordert Wiedergutmachung für 1:4-Hinspielpleite

© dapd

23.02.2012

Bayer Leverkusen Dutt fordert Wiedergutmachung für 1:4-Hinspielpleite

„Das Hinspiel war sehr emotional und tat weh“.

Leverkusen – Vor dem Westderby zwischen Bayer Leverkusen und dem 1. FC Köln (Samstag 15.30) hat Leverkusens Trainer Robin Dutt von seinem Team Wiedergutmachung für die 1:4-Pleite im Hinspiel gegen Köln gefordert. „Wenn es eine Chance gibt, den Zuschauer wieder zu begeistern, dann in dem Spiel gegen Köln. Das Hinspiel war sehr emotional und tat weh“, sagte Dutt am Donnerstag bei einer Pressekonferenz.

Personell kann Dutt wieder auf Gonzalo Castro und Eren Derdiyok zurückgreifen, wobei er dem Schweizer nur einen Kurzeinsatz in Aussicht stellte. Man wolle „mit einer sehr guten Leistung ein gutes Ergebnis erzielen“, sagte Dutt und fügte hinzu: „Wir haben allen Grund, vom Sieg überzeugt zu sein.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dutt-fordert-wiedergutmachung-fuer-14-hinspielpleite-41918.html

Weitere Nachrichten

RheinEnergieStadion Köln

© Sascha Brück / CC BY-SA 3.0

1. Bundesliga 1. FC Köln prüft Bau eines Olympiastadions

Der Fußball-Bundesligist 1. FC Köln prüft den Bau eines Stadions für eine nordrhein-westfälische Bewerbungskampagne um die Olympischen Spiele 2028. Dies ...

Monaco

© über dts Nachrichtenagentur

Formel 1 Sebastian Vettel gewinnt Rennen in Monaco

Sebastian Vettel hat den Großen Preis von Monaco gewonnen. Der Ferrari-Pilot kam am Sonntagnachmittag vor Kimi Räikkönen und Daniel Ricciardo ins Ziel. Auf ...

Borussia-Dortmund-Spieler

© über dts Nachrichtenagentur

Fußball Borussia Dortmund will Nachwuchtstrainer länger halten

Borussia Dortmund will eigene Nachwuchstrainer nicht mehr wie zuletzt für andere Profiklubs freigeben. "Wo gute Arbeit geleistet wird, entstehen ...

Weitere Schlagzeilen