Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Armin Laschet

© über dts Nachrichtenagentur

27.04.2020

Corona-Pandemie Laschet verteidigt Schäuble in Debatte über Schutz des Lebens

„Schäuble hat recht.“

Düsseldorf – Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) hat sich in der Debatte über den Schutz des Lebens in der Corona-Pandemie eindeutig hinter Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) gestellt. „Schäuble hat recht“, sagte Laschet der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“ (Dienstagsausgabe).

Die „ernsthafte Abwägung zwischen Gesundheitsrisiken einerseits“ und „Schäden des Lockdowns“ andererseits fordere „schon das Gebot der Verhältnismäßigkeit aus unserem Grundgesetz“, so der CDU-Politiker weiter.

Schäuble hatte im „Tagesspiegel“ darauf hingewiesen, der Staat müsse für alle Menschen die „bestmögliche gesundheitliche Versorgung“ gewährleisten. „Aber wenn ich höre, alles andere habe vor dem Schutz von Leben zurückzutreten, dann muss ich sagen: Das ist in dieser Absolutheit nicht richtig“, sagte Schäuble. Wenn es überhaupt einen absoluten Wert im Grundgesetz gebe, so sei das die Würde des Menschen. Diese sei unantastbar, so der Bundestagspräsident.

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident, der in der Bekämpfung der Pandemie auf einen Kurs schnellerer Lockerungen der Einschränkungen des privaten und öffentlichen Lebens dringt, sagte, Virologen und Epidemiologen seien wichtige Berater und sie trügen aus „ihrer besonderen Perspektive“ zur Entscheidungsfindung bei. „Gute Politik muss möglichst viele Sichtweisen und Perspektiven interdisziplinär vereinen, die Konsequenzen der Entscheidungen in alle Richtungen eruieren“, so der CDU-Politiker weiter.

Besonders Kinder aus bildungsfernen Schichten, auch junge Familien generell mit ihren enormen Belastungen im Corona-Alltag dürften nicht aus dem Blick geraten. „Auch die weiteren sozialen Folgen, die ökonomischen Schäden und medizinischen Folgen, etwa durch Einsamkeit von älteren Menschen, Massenarbeitslosigkeit oder durch verschobene Operationen, müssen in den Fokus“, sagte Laschet.

Die Vorsitzende der Grünen-Bundestagsfraktion, Katrin Göring-Eckardt, hob hervor, der Staat müsse das Leben seiner Bürger schützen und alles daran setzen, niemanden mutwillig zu gefährden und das Gesundheitssystem vor dem Kollaps bewahren. „Bei dieser grundsätzlichen Schutzpflicht muss man bedenken, dass das Leben noch viel mehr Facetten hat als das bloße Überleben“, sagte Göring-Eckardt der „Frankfurter Allgemeinen Zeitung“.

Deswegen brauche man Vorkehrungen, damit Ältere nicht in Heimen vereinsamten oder Kinder über viele Wochen niemanden außerhalb der Familie sehen könnten. „Das ist für mich kein entweder oder, sondern eine Frage der Verhältnismäßigkeit“, so die Grünen-Politikerin.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
WhatsApp

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/duesseldorf-laschet-verteidigt-schaeuble-in-debatte-ueber-schutz-des-lebens-126418.html

Weitere Meldungen

Reisende an einem Gepäckband

© über dts Nachrichtenagentur

Corona-Krise FDP will Reise-Gutscheine mit Stabilisierungsfonds absichern

FDP-Fraktionsvize Stephan Thomae lehnt die von Bundesregierung angestrebte verpflichtende Gutscheinlösung für stornierte Reisen in der Coronakrise ab. ...

Kontrolle von Kontaktbeschränkungen

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Ex-Verfassungsrichter befürwortet Corona-Maßnahmen

Ex-Bundesverfassungsrichter Udo Di Fabio hält die bisherigen Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus für gerechtfertigt. "Insgesamt - und darauf kommt es ...

Kita

© über dts Nachrichtenagentur

Stamp „Viel Improvisation“ bei Kitas und Tagespflege nötig

NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) hat um Verständnis für die kurzfristige Umsetzung des Rechtsanspruchs von erwerbstätigen Alleinerziehenden auf ...

"Armutszeugnis" Montgomery kritisiert Pflicht für „nicht funktionierende Masken“

Weltärztepräsident Frank Ulrich Montgomery hat die mittlerweile bundesweit in öffentlichen Verkehrsmitteln und in fast allen Ländern auch beim Einkaufen ...

DSGVO Datenschützer erlauben breite Einwilligung bei Datenspende

Die Datenschutzkonferenz (DSK), gemeinsames Gremium der Landes- und Bundesdatenschutzbehörden, hat einen Beschluss zur Erlaubnis der breiten Einwilligungen ...

Bericht Grüne wollen auf Parteitag Corona-Elterngeld fordern

Die Grünen wollen auf ihrem kleinen Parteitag zur Coronakrise am Samstag mehr Geld für Familien fordern. Man wolle Vorschläge für ein Corona-Elterngeld ...

FDP NRW-Schulministerin gegen generelle Maskenpflicht an Schulen

NRW-Schulministerin Yvonne Gebauer (FDP) hat sich gegen eine generelle Maskenpflicht an Schulen ausgesprochen. "Ich habe Vertrauen zu unseren Schülern. Sie ...

Anspruch auf Home-Office FDP verlangt flexibles Arbeitszeitgesetz

Die FDP hat den Vorstoß von Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) begrüßt, bis zum Herbst ein Gesetz für einen Anspruch auf Arbeit von zu Hause ...

Grüne Baerbock will Kohleausstiegsgesetz vor Sommerpause

Grünen-Chefin Annalena Baerbock hat vor dem Beginn des Petersberger Klimadialogs am Montag mehr Umsetzungswillen beim Klimaschutz angemahnt. Als Gastgeber ...

CDU Klöckner will weiter Wettbewerb um Parteivorsitz

Die CDU-Vizevorsitzende Julia Klöckner hat sich dafür ausgesprochen, ungeachtet der Corona-Pandemie am Wettbewerb um die Nachfolge von Annegret ...

CDU Agrarministerin sieht Regenmangel als „Stresstest“ für Wälder

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner hat sich besorgt über den ausbleibenden Regen geäußert. "Unsere Wälder sind einem riesigen Stresstest ...

Bericht Landkreise fordern Namen und Ortsdaten aus Corona-App

Kommunen in Deutschland wollen mit der Corona-App viel mehr Daten sammeln, als bislang. In einem Brief an die Bundesregierung fordert der Deutsche ...

Corona-Pandemie Justizministerin gegen rechtliche Vorgaben für „Triage“

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht lehnt die Forderung von Ärzten ab, während der Corona-Pandemie rechtlich abgesichert zu werden, um in Extremfall ...

Corona-Krise Justizministerin lehnt Neufassung des Notstandsrechts ab

Bundesjustizministerin Christine Lambrecht sieht keine Notwendigkeit, das bundesdeutsche Notstandsrecht für eine Pandemie anzupassen. "In dieser sehr ...

Bericht AfD trennt sich von Pressesprecher Christian Lüth

"Zeit-Online" berichtet am Sonntag, die AfD habe ihren langjährigen Pressesprecher Christian Lüth bereits am Freitag "mit sofortiger Wirkung freigestellt". ...

Corona-Krise Außenminister will Reiseverkehr weiter verhindern

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) dämpft die Erwartungen an eine baldige Öffnung von europäischen Reisezielen. "Ein europäischer Wettlauf darum, wer ...

SPD Arbeitsminister plant Recht auf Homeoffice

Weil sich in der Coronakrise die Homeoffice-Quote in Deutschland verdoppelt hat, will Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) diesen Schub nutzen und im ...

Scholz Keine Staatshilfen für Unternehmen mit Dividendenauszahlung

Bundesfinanzminister Olaf Scholz hat Staatshilfen in der Coronakrise für Unternehmen mit Dividendenauszahlung ausgeschlossen. "Die Vorgaben sind klar: Wer ...

Bericht Bundesregierung will Corona-App dezentral aufstellen

Nach wochenlangem Streit um eine App, die Kontakte von Corona-Infizierten in Deutschland unter Einhaltung des Datenschutzes verfolgen könnte, setzt die ...

Corona-Krise Grüne fordern Kurzarbeitergeld für Solo-Selbständige

Vor ihrem kleinen Parteitag erheben die Grünen eine Reihe von Forderungen, um die ökonomischen und sozialen Folgen der Coronakrise besser zu bekämpfen. ...

Sonntagstrend Union klettert auf neuen Höchststand

Die Unionsparteien setzen ihren Höhenflug in den Umfragen weiter fort. Im Sonntagstrend, den das Umfrageinstitut Kantar/Emnid wöchentlich für "Bild am ...

Corona-Maßnahmen Röttgen kritisiert Lockerungen

CDU-Vorsitzkandidat Norbert Röttgen (CDU) sieht die Lockerungen der Corona-Maßnahmen skeptisch. "Ich sehe eine große Gefahr, dass wir in der Umsetzung ...

Forsa Union bleibt bei 39 Prozent – FDP etwas stärker

Die Coronakrise beschert den Unionsparteien weiterhin hohe Zustimmungswerte. Auch in dieser Woche bleibt die CDU/CSU im sogenannten ...

Coronavirus Saarland schenkt jedem Bürger fünf Einwegmasken

Die saarländische Regierung schenkt als einziges Bundesland jedem Bürger fünf Einweg-Schutzmasken. Das sagte Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) ...

Corona-Krise Thüringens Innenminister warnt vor Verschwörungstheoretikern

Der Vorsitzende der Innenministerkonferenz, Thüringens Innenminister Georg Maier (SPD), hat angesichts der Coronakrise vor Gefahren durch ...

Corona-Krise Bundesregierung hält an Gutscheinen für Reise-Stornierungen fest

Die Bundesregierung will trotz des Widerstands der EU-Kommission an einer Gutscheinlösung für stornierte Reisen in der Coronakrise festhalten. "Das ...

Bericht Koalitionsstreit um Corona-Hilfen

In der Koalition gibt es Zwist wegen Zwangsvollstreckungen von Corona-Hilfen. Wenn Selbstständige ältere Schulden haben, kassieren ihre Gläubiger die ...

Röttgen Bundesregierung verschleppt Gesetz zum 5G-Netzausbau

Der Vorsitzende des Auswärtigen Ausschusses und Kandidat für den CDU-Vorsitz, Norbert Röttgen, hat der Bundesregierung vorgeworfen, das Gesetz zur Regelung ...

Corona-Krise Gesundheitsminister sieht Spielraum für Lockerungen

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn fordert pragmatische Lockerungen in der Coronakrise. "Partys oder Volksfeste bergen ein extrem hohes Risiko", sagte ...

Corona-Krise SPD-Fraktion fordert Vollstreckungsschutz für säumige Mieter

Die SPD im Bundestag möchte Mieter, die in der Krise in Zahlungsrückstand geraten, besser schützen. "Weil Vollstreckungsmaßnahmen wie etwa Kontenpfändungen ...

Laschet Auffangen aller Corona-Schäden unmöglich

Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) fordert beim Coronakrisenmanagement deutlich mehr Anstrengungen, die Wirtschaft wieder ...

Spahn Etwaiger Impfstoff erst an Risikogruppen und Klinikpersonal

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) rechnet mit einer begrenzten Verfügbarkeit von Impfdosen gegen das Coronavirus, sollte es überhaupt einen ...

Corona-Krise Prominente appellieren für abgestufte Lockerung des Lockdowns

Sechs bekannte Persönlichkeiten aus Politik, Medizin, Ökonomie und Kultur haben zur Lockerung der Quarantänemaßnahmen gegen die Corona-Pandemie aufgerufen. ...

Soforthilfen-Auszahlung Bayerns Wirtschaftsminister weist Kritik zurück

Bayerns stellvertretender Ministerpräsident und Wirtschaftsminister, Hubert Aiwanger (Freie Wähler), ist Vorwürfen aus der CSU, er würde sich in der ...

Corona-Krise CSU tagt am 22. Mai erstmals virtuell

Die CSU will am 22. Mai den ersten virtuellen Parteitag ihrer Geschichte abhalten. In der Münchner Parteizentrale solle dazu ein Livestudio eingerichtet ...

Telefonische Krankschreibung Hausärzte fordern weitere Verlängerung

Angesichts der Corona-Pandemie fordert der Deutsche Hausärzteverband einen besseren Schutz für Mediziner. "Die Möglichkeit, dass Ärzte eine ...

Bericht Bundesregierung uneins über Corona-App

In der Bundesregierung gibt es unterschiedliche Vorstellungen darüber, wie eine sogenannte Corona-App beschaffen sein soll: Mit der App sollen Besitzer von ...

Corona-Krise Schäuble treibt Planungen für „Hybrid-Parlament“ voran

Bundestagspräsident Wolfgang Schäuble (CDU) trifft unter dem Eindruck der Corona-Pandemie Vorbereitungen für einen neue Form der parlamentarischen Arbeit. ...

Röttgen Klimapolitik nicht Wirtschaftspolitik unterordnen

Der CDU-Außenpolitiker und Kandidat für den CDU-Vorsitz Norbert Röttgen hat davor gewarnt, die Klimapolitik der Wirtschaftspolitik unterzuordnen. Dazu ...