Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Douglas-Filiale

© über dts Nachrichtenagentur

17.05.2019

Douglas Geschäftsführerin beklagt härter werdenden Preiskampf

„Es muss wieder Vernunft einkehren.“

Düsseldorf – Die Geschäftsführerin der Parfümerie-Kette Douglas, Tina Müller, beklagt einen immer härter werdenden Preiskampf in der Branche.

Einige Wettbewerber würden Rabatte von bis zu 50 Prozent auf das ganze Sortiment geben, sagte Müller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Freitagsausgaben). Dies sei „ein Problem für die gesamte Branche“. Es schade auf Dauer dem Image der Marken und vernichte Werte. „Es muss wieder Vernunft einkehren“, so die Douglas-Chefin weiter.

Auch Douglas könne sich dem nicht entziehen, stehe aber angesichts des starken Online-Handels noch gut da, sodass man die Rabatte „auffangen“ könne. Um im Markt Bestand haben zu können, habe der Konzern die „Regalpreise angepasst“, so Müller. Gleichzeitig habe man „Rabattaktionen um die Hälfte reduziert“, sagte die Managerin.

Künftig will die Douglas-Chefin verstärkt auf den Verkauf von Nahrungsergänzungsmitteln setzen. „Die Verbindung zwischen Schönheit und Gesundheit wird immer wichtiger“, sagte sie. Das Umsatzwachstum mit Nahrungsergänzungsmitteln habe im zweiten Quartal einen signifikanten Anteil am Gesamtwachstum. Der Douglas Pro Store in Hamburg, wo dieses Konzept getestet wird, zähle seit der Eröffnung „schon mehr als 40.000 Besucher“, sagte Müller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Auch beim Social-Media-Auftritt des Konzerns will die Douglas-Chefin nachjustieren. „Als ich zu Douglas kam, war unsere Präsenz auf Social-Media-Kanälen kaum im Fokus, das habe ich drastisch geändert“, sagte Müller. Douglas hat im Moment etwas über 800.000 Follower, man wolle aber „schnell auf zwei Millionen kommen“. Außerdem kooperiere man inzwischen sehr erfolgreich mit vielen großen Influencern.

Die Douglas-Chefin beobachte dazu auch den Rivalen Sephora, der ebenfalls mit Instagram-Stars kooperiert. „Es ärgert mich, wenn es heißt, dass es bei Sephora mal wieder einen Massenansturm gab“, sagte sie in Bezug auf die Eröffnung einer Sephora-Filiale in Frankfurt.

Angesichts des immer stärker werdenden Online-Handels sieht Müller Bedarf, das Douglas-Filialnetz anzupassen. „In kleineren Städten etwa liegt der Frequenzverlust in der Fußgängerzone im zweistelligen Prozentbereich“, sagte Müller den Zeitungen der Funke-Mediengruppe.

Zwar gebe es „keinen sofortigen Handlungsdruck Filialen zu schließen“. Die unprofitablen Filialen könne man „an einer Hand abzählen“. Man müsse „das Filialnetz zukünftig entsprechend anpassen“, so die Douglas-Chefin weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/duesseldorf-douglas-chefin-beklagt-haerter-werdenden-preiskampf-111665.html

Weitere Meldungen

VW-Logo

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Volkswagen will E-Kleinwagen in Osteuropa bauen

Der Autobauer Volkswagen will laut eines Zeitungsberichts seinen elektrifizierten Kleinwagen in einem Werk in Osteuropa bauen. Dazu habe der Aufsichtsrat ...

Senioren

© über dts Nachrichtenagentur

Mieterbund Vonovias Wohngarantie-Ankündigung „PR-Gag“

Der Geschäftsführer des Mieterbundes, Ulrich Ropertz, hat die von Vonovia angekündigte Wohngarantie für ältere Mieter als "PR-Gag" bezeichnet. "Weniger ...

EU-Kommission in Brüssel

© über dts Nachrichtenagentur

EU-Kommission Geldbußen in Milliardenhöhe gegen fünf Banken verhängt

Die EU-Kommission hat gegen fünf Banken Geldbußen in Höhe von insgesamt 1,07 Milliarden Euro wegen der Beteiligung an zwei Kartellen verhängt. Bei den ...

Bericht Telekom löst Vorstandsressort Compliance auf

Elf Jahre nach einem Spitzelskandal will die Deutsche Telekom den eigens geschaffenen Vorstandsposten Datenschutz, Recht und Compliance offenbar ...

ThyssenKrupp Kerkhoff bereitet Konzern auf Einschnitte vor

Thyssenkrupp-Chef Guido Kerkhoff schwört die Beschäftigten des Essener Traditionskonzerns auf massive Veränderungen ein. "Unsere wirtschaftliche Lage ist ...

Marktbereinigung in Osteuropa Raiffeisen Bank International will mit Zukäufen wachsen

Die österreichische Raiffeisen Bank International (RBI) will von der Marktbereinigung in Osteuropa profitieren. "Wenn der Preis passt, wären wir in ...

Nachunternehmerhaftung Paketdienst Hermes will effektive Zollkontrollen

Der Paketdienst Hermes unterstützt die von der Großen Koalition mit einer sogenannten Nachunternehmerhaftung geplante Verbesserung der Arbeitsbedingungen ...

Abmahnmissbrauch DIHK kritisiert Gesetz von Bundesregierung

Die von der Bundesregierung beschlossenen Maßnahmen gegen den Missbrauch bei Abmahnungen stoßen in der Wirtschaft auf Kritik. Es sei zwar ein "guter erster ...

Glyphosat NRW-Wirtschaftsminister zuversichtlich bei Bayer-Klagen

NRW-Wirtschaftsminister Andreas Pinkwart unterstützt Bayer und ist angesichts der Glyphosat-Klagen in den USA zuversichtlich. "Natürlich bergen die ...

Kühnerts Thesen Vermögensverwalter fürchtet wachsende Verdrossenheit

Der Sohn des Finanzunternehmers Carsten Maschmeyer und Vorstand der Fondsgesellschaft Paladin, Marcel Maschmeyer, hat angesichts der Sozialismus-Thesen von ...

"Staatliche Anreize" ProSiebenSat.1 will Staatsgeld für Europawahl-Berichte

Der Medienkonzern ProSiebenSat.1 will in seinen Magazinen und Informationssendungen in den kommenden Tagen so umfangreich über die Europawahl berichten wie ...

Milliarden-Urteil Union Investment fürchtet bei Bayer teure Vergleiche

Nach dem Milliarden-Urteil in den USA hat Bayer-Großaktionär Union Investment dem Vorstand vorgeworfen, die Risiken unterschätzt zu haben. "Das Urteil ...

Aktionärsschützer Bayer steht „mit dem Rücken zur Wand“

Nach dem jüngsten Urteil gegen die Bayer-Tochter Monsanto in den USA steht Bayer nach Einschätzung von Aktionärsschützern "mit dem Rücken zur Wand". Die ...

Hauptversammlung Aktionärsverband will VW-Vorstand nicht entlasten

Bei der Hauptversammlung von VW in Berlin will der Dachverband Kritischer Aktionärinnen und Aktionäre am Dienstag den Antrag stellen, Vorstand und ...

Flugverspätungen VZBV will gesetzliche Regelung für Entschädigungen

Deutschlands oberster Verbraucherschützer Klaus Müller hat die Bundesregierung aufgefordert, Fluggesellschaften per Gesetz zu Entschädigungen bei ...

Bericht Weg frei für Zetsche im Tui-Aufsichtsrat

Die TUI AG aus Hannover will Dieter Zetsche nach dessen geplantem Rückzug aus der Führung von Daimler schon kommende Woche an die Spitze ihres ...

EU-Kommission Millionenstrafe gegen Brauereigruppe AB InBev

Die EU-Kommission hat eine Wettbewerbsstrafe in Höhe von 200 Millionen Euro gegen das Bierunternehmen Anheuser-Busch InBev verhängt. Grund sei eine ...

Nach Fusionsabsage Thyssenkrupp-Betriebsrat verlangt Klarheit für Stahlsparte

Nach der Absage der Fusion mit Tata hat Thyssenkrupp-Stahlbetriebsratschef Tekin Nasikkol Sicherheit und eine Perspektive für die Beschäftigten gefordert. ...

Sparkassen-Präsident Weitere Filialen werden geschlossen

Viele Sparkassen in Deutschland werden in den nächsten Jahren ihr Filialnetz weiter ausdünnen. Seit dem Jahr 2017 ging die Zahl der Sparkassen-Filialen um ...

Bericht Mittelstand wird immer stärker

Der Mittelstand hat den Aufschwung der vergangenen zehn Jahre in Deutschland maßgeblich getragen. Dies zeigt der noch unveröffentlichte ...

Fresenius Sturm kritisiert Folgen des neuen Pflegekräftegesetzes

Fresenius-Chef Stephan Sturm hat die Folgen des neuen Pflegekräftegesetzes, welches zum Jahresbeginn in Kraft getreten ist, scharf kritisiert. "Wir müssen ...

CO2-Steuer Stadtwerke legen Entwurf vor

Der Verband Kommunaler Unternehmen (VKU) empfiehlt die schrittweise Einführung einer CO2-Steuer auf Öl und Gas zum Heizen sowie auf Benzin und Diesel im ...

IG Metall Thyssenkrupp-Vorstand muss schnell liefern

Die Gewerkschaft IG Metall erhöht den Druck auf den Vorstand von Thyssenkrupp, die Grundlagenvereinbarung vom Samstag zur Neuausrichtung des ...

CO2-Ausstoß-Messung Bosch-Chef will Verschärfung der Tests

Bosch-Chef Volkmar Denner fordert die Bundesregierung und die EU-Kommission zu Klimaschutzmaßnahmen auf, die deutlich über das bisherige Maß hinausgehen. ...

Kapitalbeteiligung Ökonomen fordern staatliche Unterstützung

In die Diskussion um eine Demokratisierung von Profiten fordern Ökonomen eine stärkere Förderung von Kapitalbeteiligung, zum Beispiel in Form von ...

German Trade and Invest US-Firmen investieren besonders stark in Deutschland

US-amerikanische Firmen haben im vergangenen Jahr besonders viel Geld in Neuansiedlungen und Erweiterungsprojekte in Deutschland gesteckt. Das zeigen ...

Bierkonsum Brauerei-Chef rechnet mit weiterem Rückgang

Der Geschäftsführer der Mecklenburgischen Brauerei Lübz, Bastian Pochstein, prognostiziert, dass der Bierkonsum in Deutschland aufgrund von veränderten ...

Thyssenkrupp-Fusionsabsage Wettbewerbsexperten bezweifeln Begründung

Der frühere Präsident der Monopolkommission, der Bonner Wettbewerbsrechtler Daniel Zimmer, hat Zweifel an der Begründung des Vorstandsvorsitzenden von ...

Europäische Zentralbank Ehemalige EZB-Banker dämpfen Erwartungen an Weidmann

Die früheren EZB-Direktoriumsmitglieder Otmar Issing und Jürgen Stark warnen vor der Hoffnung, dass Jens Weidmann als möglicher deutscher Präsident der ...

Deutsche Bahn Pofalla befürwortet Scheuer-Vorschlag für Steuerrabatt

Nach Ansicht von Bahn-Vorstand Ronald Pofalla würde sich der von Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) geforderte Mehrwertsteuer-Rabatt auf ...

SPD Heil will Wirtschaft durch Bürokratieabbau entlasten

Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) dringt darauf, die deutsche Wirtschaft durch Bürokratieabbau zu entlasten. In seinem Ministerium hat er ...

IfW-Präsident Europa muss sich auf US-Handelskonflikt vorbereiten

Der Präsident des Kieler Instituts für Weltwirtschaft (IfW), Gabriel Felbermayr, ist der Meinung, dass sich Europa für einen handelspolitischen Konflikt ...

Deutsche Bahn Pofalla sieht Trendwende im Kampf gegen Verspätungen

Bahn-Vorstand Ronald Pofalla sieht eine Trendwende im Kampf gegen Verspätungen im Fernverkehr auf der Schiene erreicht. "Wir haben in diesem Jahr bis zum ...

Weitere Nachrichten