Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

Tabletten

© über dts Nachrichtenagentur

26.05.2015

Personalvorstand Bayer schafft 500 neue Pharma-Jobs in NRW

„NRW wird damit der zweite Produktionsstandort nach Berkeley.“

Düsseldorf – Der Bayer-Konzern baut sein Pharmageschäft aus und schafft 500 neue Arbeitsplätze in Nordrhein-Westfalen. „Wir schaffen derzeit rund 500 neue Arbeitsplätze in Wuppertal-Elberfeld und Leverkusen. Bayer investiert hier 500 Millionen Euro in die Produktion des Blutgerinnungsfaktors VIII zur Behandlung der Bluterkrankheit. NRW wird damit der zweite Produktionsstandort nach Berkeley“, sagte Bayer-Personalvorstand Michael König der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Bayer hat in NRW bereits mehr als 22.000 Beschäftigte (ohne die Kunststoffsparte Material Science).

Die Abspaltung von Bayer Material Science, die am Mittwoch auch das Thema auf der Bayer-Hauptversammlung ist, kommt laut König gut voran. „Wir liegen voll im Zeitplan.“

Der Vorstand setzt angesichts der guten Börse weiter auf einen klassischen Börsengang von Material Science. „Wir wollen die Entscheidung, in welcher Weise der Börsengang erfolgen soll, im zweiten Halbjahr treffen. Und wir hatten auch schon gesagt, dass wir eine gewisse Präferenz für einen klassischen Börsengang haben“, so König weiter.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/duesseldorf-bayer-schafft-500-neue-pharma-jobs-in-nrw-84061.html

Weitere Nachrichten

Donald Trump 2015

© Gage Skidmore / CC BY-SA 3.0

Arbeitgeberpräsident Arndt Kirchhoff Wir machen keine Pfötchen vor Trump

Der Arbeitgeberfunktionär und Unternehmer Arndt Kirchhoff, sieht "ein bisschen verwirrt" aber gelassen auf das Verhalten des neuen US-Präsidenten. "Die ...

E.ON Ruhrgas-Zentrale Essen

© Wiki05 / Public Domain

Sparprogramm "Phoenix" Eon-Chef kündigt Stellenabbau an – vor allem in Essen

Der Energiekonzern Eon will zahlreiche Arbeitsplätze in der Verwaltung abbauen. "Eon wird dezentraler. Das heißt, dass vor allem in der zentralen ...

Sigmar Gabriel SPD 2015

© A.Savin / CC BY-SA 3.0

Bürokratiekosten Gabriel will Unternehmen um 3,9 Milliarden Euro entlasten

Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) plant, Unternehmen bei Bürokratiekosten um 3,9 Milliarden Euro pro Jahr zu entlasten. "Mit der Reform der ...

Weitere Schlagzeilen