Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Drohne des Typs "Heron 1"

© über dts Nachrichtenagentur

08.08.2015

Drohnen Regierung fürchtet Terrorangriffe und Spionage

Es gebe „noch nicht untersuchte Gefahrenpotentiale und mögliche Missbrauchsszenarien“.

Berlin – Die Bundesregierung befürchtet offenbar, dass Drohnen für Spionage, Schmuggel und Terrorangriffe missbraucht werden könnten. Wie „Bild“ (Samstag) unter Berufung auf eine Ausschreibung des Bundesamtes für Justiz berichtet, lässt sie nun prüfen, ob der Einsatz der Kleinflugkörper gesetzlich geregelt werden muss.

Es gebe „bislang noch nicht untersuchte Gefahrenpotentiale und mögliche Missbrauchsszenarien“, heißt es „Bild“ zufolge in der Ausschreibung für ein Gutachten. Als Beispiele werden „Industriespionage, Foto- und Filmaufnahmen privater Dritter, Schmuggel, terroristische Anschläge“ genannt. Deshalb sollen Experten nun die Voraussetzungen „für den Erwerb und Betrieb von Drohnen sowie die damit verbundene Haftung“ klären.

Die Ergebnisse der Studie sollen dazu dienen, einen möglichen gesetzgeberischen Handlungsbedarf „insbesondere zur Begrenzung oder zum Ausschluss von Gefährdungs- und Missbrauchspotenzialen, ableiten zu können“.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drohnen-regierung-fuerchtet-terrorangriffe-und-spionage-87052.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen