Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Gysi und der Rausch

© dapd

05.02.2012

Drogenlegalisierung Gysi und der Rausch

Geschenkter Joint und bekiffter Fanblock.

Hamburg – Die Linke tritt mit Verve für die Legalisierung von Drogen ein. Mancher in Partei und Fraktion tut dies aber offenkundig, ohne über tiefere Fachkenntnis in Sachen Rausch zu verfügen. Linksfraktionschef Gregor Gysi plauderte im Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” über seine dürftigen Erfahrungen mit Drogen.

Auf einer Veranstaltung in Köln sei er 1990 gefragt worden, wie er zur Legalisierung weicher Drogen stehe. Da er damals völlig unbewandert gewesen sei, habe er die Frage abgewimmelt. Nach der Diskussion habe ihm dann eine junge Frau einen Joint mit den Worten in die Hand gedrückt: “Nicht studieren, sondern probieren.” Gysi fügte sich, nahm das Geschenk mit zurück nach Ost-Berlin und rauchte den Joint dort mit ein paar Freunden. Eine Wirkung habe er aber nicht gespürt.

Jahre später folgte das zweite Erlebnis: Gysi stand bei einem Fußballspiel im Fanblock von St. Pauli, um ihn herum wurde kräftig gekifft. Nachher habe er allein vom Passivrauchen starken Schwindel und Kopfschmerzen gespürt, berichtete er. An diesem Rausch sei er aber völlig unschuldig gewesen. Nähere Detailkenntnis strebt der Linke nicht an: “Ich brauche keine weiteren Erfahrungen damit.”

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drogenlegalisierung-gysi-und-der-rausch-38161.html

Weitere Nachrichten

Ulrich Grillo

© RudolfSimon / CC BY-SA 3.0

BDI-Präsident zu CETA „Europa braucht endlich klare Verhältnisse“

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) forderte nach dem abgesagten EU-Kanada-Gipfel von der Staatengemeinschaft umfassende Konsequenzen: "Das ...

Peter Weiß CDU 2014

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY 3.0

CDU Arbeitnehmer-Flügel für Rentenniveau von rund 44% ab 2030

Der Arbeitnehmer-Flügel der Unionsfraktion plädiert für eine dauerhafte Untergrenze beim Rentenniveau von rund 44 Prozent nach 2030. "Das Rentenniveau, das ...

Anton Hofreiter Grüne

© stephan-roehl.de / CC BY-SA 2.0

Grüne Hofreiters Freundin entscheidet über Haarlänge mit

Grünen-Fraktionschef Anton Hofreiter würde auch als Ministerkandidat an der Länge seiner Haare nichts verändern. "Solange meine Freundin nicht sagt: 'ab ...

Weitere Schlagzeilen