Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drogenkuriere mit 7,6 Kilo Kokain gestoppt

© dapd

10.02.2012

Hollenstedt Drogenkuriere mit 7,6 Kilo Kokain gestoppt

Die Beschuldigten im Alter von 26 und 31 Jahren sitzen in Untersuchungshaft.

Hollenstedt – Mit Kokain im Wert von etwa einer Million Euro hat die Autobahnpolizei zwei Männer auf der Autobahn 1 bei Hollenstedt (Landkreis Harburg) gestoppt. Die 7,6 Kilogramm Rauschgift wurden bereits vor einer Woche nach einer Verfolgungsfahrt im Kofferraum zweier Männer gefunden, wie die Polizei in Harburg am Freitag mitteilte. Die Beschuldigten im Alter von 26 und 31 Jahren sitzen in Untersuchungshaft.

Die Beamten hatten den Angaben zufolge eigentlich nur eine Routinekontrolle im Sinn. Doch die Männer gaben Gas, wendeten während ihrer Flucht mitten auf der Autobahn das Auto und fuhren etwa 500 Meter gegen die Fahrtrichtung. Erst dann gaben sie auf. Verletzt wurde bei dem Manöver niemand.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drogenkuriere-mit-76-kilo-kokain-gestoppt-39303.html

Weitere Nachrichten

Autobahn

© über dts Nachrichtenagentur

NRW Gefahrguttransporter baut Unfall auf A 44

Auf der A 44 in NRW hat am Montagabend ein Gefahrguttransporter einen schweren Unfall gebaut. Die Autobahn wurde zwischen den Anschlussstellen ...

Polizist

© über dts Nachrichtenagentur

Landeskriminalamt Razzien gegen Rechtsextremisten in Thüringen und Niedersachsen

An verschiedenen Orten in Thüringen und Niedersachsen sind am Freitagmorgen Durchsuchungen wegen des Verdachts der Bildung einer kriminellen Vereinigung im ...

Aufnahmeeinrichtung für Asylbewerber

© über dts Nachrichtenagentur

BKA Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte geht zurück

Die Zahl der Angriffe auf Asylunterkünfte ist in diesem Jahr rückläufig. Bis Mitte Juni seien bundesweit rund 127 entsprechende Vorfälle registriert ...

Weitere Schlagzeilen