Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Sport - newsburger.de

Drobny soll Nachfolger von Butt werden

© dapd

01.03.2012

FC Bayern München Drobny soll Nachfolger von Butt werden

Höhe der Ablöse liege bei rund zwei Millionen Euro.

München – Jaroslav Drobny soll nach übereinstimmenden Medienberichten Nachfolger von Jörg Butt als Nummer zwei beim FC Bayern München werden. Obwohl der Vertrag des 32 Jahre alten Tschechen beim Hamburger SV erst 2013 endet, soll er sich mit dem FC Bayern über einen Wechsel bereits geeinigt haben. Die Höhe der Ablöse liege bei rund zwei Millionen Euro, heißt es weiter. Den Wechsel nach München möglich macht die Tatsache, dass der HSV kurz vor dem Vertragsabschluss von Rene Adler (Bayern Leverkusen) steht. Der FC Bayern war auf der Suche nach einem erfahrenen Torhüter hinter Stammkeeper Manuel Neuer, da Butt nach dieser Saison seine Karriere beenden und beim deutschen Rekordmeister die Leitung der Nachwuchsabteilung übernehmen wird.

Außerdem ist laut dem „kicker“ die vorzeitige Vertragsverlängerung von Nationalspieler Mario Gomez – er ist bis Sommer 2013 an dem FCB gebunden – nur noch eine Frage der Zeit. Die Rede ist von einem neuen Vertrag des besten Stürmers der Bundesliga bis 2016. „Wir sind auf einem guten Weg“, zitierte das Fachmagazin den Gomez-Berater Uli Ferber. Er möchte mit seinem Klienten in den nächsten Tagen alle weiteren Details besprechen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drobny-soll-nachfolger-von-butt-werden-43272.html

Weitere Nachrichten

Zuschauer bei Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Russland in Vorrunde ausgeschieden

Russland ist beim Confed Cup im eigenen Land in der Vorrunde ausgeschieden. Die Gastgeber unterlagen in Kasan dem Team aus Mexiko mit 1:2. Nachdem die ...

Fußbälle

© über dts Nachrichtenagentur

Grindel WM in Russland kann zivilgesellschaftliche Brücken bauen

Trotz der umstrittenen Politik Russlands hat DFB-Präsident Reinhard Grindel die WM-Vergabe an das Land für 2018 verteidigt: "Eine WM in ein Land wie ...

Julian Draxler beim Confed Cup 2017

© Pressefoto Ulmer/Markus Ulmer, über dts Nachrichtenagentur

Confed-Cup Deutschland und Chile trennen sich 1:1

Die DFB-Elf und das Team aus Chile haben sich beim Confed Cup am Donnerstagabend mit 1:1 unentschieden getrennt. Die Chilenen griffen sehr früh an und ...

Weitere Schlagzeilen