Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Schüler in Klassenraum

© über dts Nachrichtenagentur

18.02.2013

Sachsen Kultusministerin will an „Sitzenbleiben“ festhalten

„Das Leistungsprinzip muss auch in der Schule gelten.“

Dresden – In der Debatte um das „Sitzenbleiben“ an deutschen Schulen hat sich die Kultusministerin des Freistaats Sachsen, Brunhilde Kurth (parteilos), für ein Beibehalten der Wiederholungsjahrgänge für Schüler mit besonders schlechten Leistungen ausgesprochen. „Das Leistungsprinzip muss auch in der Schule gelten“, sagte Kurth der „Rheinischen Post“ (Dienstagausgabe).

Sitzenbleiben sei „keine Schmach, sondern eine zweite Chance“, sagte Kurth. „Die Zeugnisse geben Auskunft über die Befähigung des Schülers und sind keine Dokumente der Schönfärberei“, sagte die Ministerin, die von der CDU für das Amt nominiert wurde. Man bleibe in Sachsen daher bei dem bewährten Prinzip, das schlechte Leistungen von Schülern ab der dritten Klasse auch zum Wiederholen der Klasse führen können.

„Schüler haben die Möglichkeit, eine mangelhafte Leistung mit einer guten Leistung in einem anderen Fach auszugleichen“, so Kurth. Das sei eine faire Lösung. Die Schulen und die Eltern müssten ein Interesse daran haben, dass den Schülern „Grenzen aufgezeigt werden“, sagte Kurth.

Die Schüler würden im Wirtschaftsleben und in der Gesellschaft mit Anforderungen konfrontiert, die eine gewisse Leistungsbereitschaft und Belastbarkeit voraussetzten. „Es bringt nichts, die Schüler mit außergewöhnlich schlechten Leistungen in eine zentrale Abschlussprüfung zu schleppen, das sie dann nicht bestehen.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dresden-sachsens-kultusministerin-will-an-sitzenbleiben-festhalten-60568.html

Weitere Nachrichten

Jürgen Trittin Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen / CC BY-SA 2.0

Grüne Trittin sieht gute Chancen auf Regierung ohne CDU/CSU

Der Grünen-Politiker Jürgen Trittin sieht trotz niedriger Umfragewerte seiner Partei Chancen auf eine Regierungsbeteiligung in Berlin. "In den Umfragen ...

Sahra Wagenknecht Linke

© Sven Teschke / CC BY-SA 3.0 DE

Linke Wagenknecht warnt vor Eskalation im Verhältnis zu Russland

Die Linksfraktion im Bundestag fordert mit Blick auf Nato und EU "ein Ende der neuen Rüstungsspirale sowie der Sanktions- und Konfrontationspolitik ...

Spähpanzer Luchs

© Darkone / CC BY-SA 2.0

Militärausgaben SPD nennt Zwei-Prozent-Ziel der Nato abenteuerlich

Die Forderung der Nato, zwei Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) für Verteidigungszwecke auszugeben, hält die SPD für abenteuerlich. Im Gespräch mit ...

Weitere Schlagzeilen