Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

26.10.2009

Dresden – Prozess um Mord an schwangeren Ägypterin hat begonnen

Dresden – Am Dresdner Landgericht hat heute der Prozess gegen Alex W., den mutmaßlichen Mörder der Ägypterin Marwa El-Sherbini, begonnen. Die schwangere 31-Jährige war am 1. Juli im Gerichtssaal von dem 29-jährigen Angeklagten durch 16 Messerstiche getötet worden. Als Motiv des Deutschrussen gilt Ausländerhass. Alex W., der sich wegen Mordes, versuchten Mordes und gefährlicher Körperverletzung verantworten muss, wurde vermummt und mit Fußfesseln in das Gericht geführt. Der Mann der getöteten Ägypterin erschien ebenfalls im Gerichtssaal. Er tritt in dem Prozess zusammen mit dem Bruder und den Eltern der Toten als Nebenkläger auf. Für den Prozess gelten strenge Sicherheitsvorkehrungen. So wurden die Straßen um das Gericht weiträumig abgesperrt, der Verhandlungssaal kann nur durch Sicherheitsschleusen betreten werden. Zudem sichern mehrere Scharfschützen das Gerichtsgebäude. Für die Hauptverhandlung sind zunächst elf Prozesstage angesetzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dresden-prozess-um-mord-an-schwangeren-aegypterin-hat-begonnen-2933.html

Weitere Nachrichten

Rob Wainwright Europol

© Security and Defence Agenda / CC BY 2.0

Konzerne weltweit kritisiert Europol warnt vor noch aggressiveren Hackerangriffen

Angesichts fortlaufender Cyberangriffe hat der Chef der europäischen Polizeibehörde Europol, Rob Wainwright, die Nachlässigkeit vieler Konzerne weltweit ...

Sven Lehmann Grüne

© Bündnis 90 / Die Grünen NRW / CC BY 2.0

NRW Grünen-Chef geht auf Abstand zu Rot-Rot-Grün

Trotz gleicher Haltung zur so genannten "Ehe für alle" bleiben Grünen-Politiker auf Abstand zu einem möglichen rot-rot-grünen Bündnis im Bund. ...

Internet Cafe

© Subhi S Hashwa / gemeinfrei

Stopp der Vorratsdatenspeicherung Unions-Fraktionsvize Harbarth kritisiert Bundesnetzagentur

Der stellvertretende Vorsitzende der Unionsfraktion, Stephan Harbarth, hat die Entscheidung der Bundesnetzagentur zum Stopp der Vorratsdatenspeicherung als ...

Weitere Schlagzeilen