Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Politik - newsburger.de

Pegida-Demonstration in Dresden

© Arno Burgi / Archiv über dpa

09.02.2015

Dresden Pegida ruft zu neuer Kundgebung auf

5000 Personen wurden angemeldet.

Dresden – Die islamkritische Pegida-Bewegung will heute erstmals nach ihrer Spaltung wieder unter dem ursprünglichen Namen in Dresden demonstrieren.

Bei der Kundgebung vor der Frauenkirche soll unter anderem ein Vertreter der sogenannten Neuen Rechten in Deutschland reden. Dies deutet darauf hin, dass sich Pegida nach der Abspaltung gemäßigter Teile nun deutlicher nach rechts orientieren will.

Mit Spannung wird deshalb erwartet, wie viele der ursprünglichen Pegida-Anhänger der neuen Richtung folgen. 5000 hat Pegida angemeldet. Zu einer Kundgebung des abgespaltenen Vereins „Direkte Demokratie für Europa“ kamen am Sonntag nur einige Hundert Menschen.

Pegida steht für Patriotische Europäer gegen die Islamisierung des Abendlandes. Diese hatten sich im Oktober gegründet und vor der Spaltung bis zu 25 000 Demonstranten mobilisiert.

Eine ebenfalls für Montag geplante Demonstration des Leipziger Ablegers Legida wurde am Wochenende überraschend von der Stadt verboten. Zur Begründung verwies sie auf einen Mangel auf eine Lageeinschätzung der Polizei, wonach keine ausreichende Sicherheit zu gewährleisten sei. Gegendemonstrationen wurden dagegen genehmigt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dpa / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dresden-pegida-ruft-zu-neuer-kundgebung-auf-78165.html

Weitere Nachrichten

Angela Merkel CDU

© palinchak / 123RF Lizenzfreie Bilder

CDU-Spendenaffäre Biedenkopf stärkt Merkel im Streit mit Walter Kohl den Rücken

Sachsens langjähriger Ministerpräsident Kurt Biedenkopf hat Bundeskanzlerin Angela Merkel (beide CDU) gegen die schweren Vorwürfe von Altkanzler Helmut ...

Katja Kipping Linke

© Blömke / Kosinsky / Tschöpe / CC BY-SA 3.0 DE

Linke SPD-Gesetz zu Managergehältern nur ein kleiner Schritt

Die Bundesvorsitzende der Linken, Katja Kipping, ist unzufrieden mit dem Gesetzentwurf der SPD zur Begrenzung von Managergehältern. "Es sind leider nur ...

Martin Schulz SPD

© Foto-AG Gymnasium Melle / CC BY-SA 3.0

CDU-Politiker Reul SPD-Kanzler-Kandidat Schulz ein „selbstverliebter Egomane“

Der Vorsitzende der CDU/CSU im Europäischen Parlament, Herbert Reul, hat massive Kritik an SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz und dessen Plan geübt, die ...

Weitere Schlagzeilen