Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Bundesautobahn A4 Abfahrt Jena-Goeschwitz

© Georg Alsch / CC BY-SA 3.0

19.07.2014

Dresden Mindestens neun Tote bei Busunfall auf der A4

40 weitere Personen verletzt.

Dresden – Bei einem schweren Busunglück auf der Autobahn 4 bei Dresden sind in der Nacht zum Samstag mindestens neun Menschen ums Leben gekommen und 40 weitere verletzt worden. Wie der MDR unter Berufung auf die Polizei berichtet, ereignete sich der Unfall kurz nach zwei Uhr nachts.

Ein polnischer Reisebus sei zunächst auf einen Reisebus aus der Ukraine aufgefahren, hieß es. Der hintere Bus habe dann die Leitplanke durchbrochen, sei auf der Gegenfahrbahn mit einem Kleintransporter kollidiert und schließlich eine Böschung herab gestürzt.

Bei den Toten soll es sich den Angaben zufolge um sieben Insassen des Kleintransporters und zwei Busreisende handeln.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dresden-mindestens-neun-tote-bei-busunfall-auf-der-a4-71983.html

Weitere Nachrichten

Neonazi

© Marek Peters / marek-peters.com / GFDL 1.2

Niedersachsen Zahl rechter Straftaten erneut gestiegen

Die Zahl rechter Straftaten in Niedersachsen ist 2016 erneut gestiegen. Laut "Neuer Osnabrücker Zeitung" (Samstag) verzeichnete die Polizei 1622 Delikte ...

Düsseldorf Flughafen Abflughalle

Abflughalle Düsseldorf © Sahar.Ahmed / CC BY-SA 3.0

Düsseldorf Sicherheitspersonal am Flughafen offenbar unzureichend geschult

Die Kontrollen an den Sicherheitsschleusen am Düsseldorfer Flughafen sind nach Recherchen der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post" ...

Apartement-Wohnung

© Brendel / CC BY-SA 2.5

Energie-Trendmonitor 91 Prozent der Deutschen irren beim Fensterlüften

Die Verbraucher in Deutschland schätzen den Energieverlust beim Fensterlüften falsch ein: Nur knapp jedem zehnten Bundesbürger ist klar, dass beim ...

Weitere Schlagzeilen