Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

14.01.2011

Dreijähriger Junge stirbt bei Zimmerbrand

Celle – In Celle in Niedersachsen ist am Donnerstagabend ein dreijähriger Junge bei einem Zimmerbrand ums Leben gekommen. Wie die örtliche Polizei mitteilte, konnten bis auf den Jungen alle Bewohner des Hauses ins Freie flüchten. Nachdem der fünfjährige Bruder des Jungen Großvater und Onkel alarmiert hatte, löschten diese das Feuer selbst.

Polizeilichen Ermittlungen zufolge hielten sich die Kinder im oberen Stockwerk des Hauses auf und hantierten mit Streichhölzern. Sie verursachten so das Feuer, das auf einem Bett ausbrach. Der Großvater und der Onkel wurden mit Rauchgasvergiftungen in ein Krankenhaus eingeliefert, der Fünfjährige blieb äußerlich unverletzt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dreijaehriger-junge-stirbt-bei-zimmerbrand-18828.html

Weitere Nachrichten

Ägyptische Flagge

© über dts Nachrichtenagentur

Ägypten 23 Tote bei Angriff auf Bus mit koptischen Christen

Im Gouvernement Al-Minya in Mittelägypten sind am Freitag mindestens 23 Menschen bei einem bewaffneten Angriff auf einen Bus mit koptischen Christen ums ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

Polizei Weitere Festnahme nach Anschlag in Manchester

In Manchester ist am Freitagmorgen eine weitere Person im Zusammenhang mit dem Anschlag vom Montagabend festgenommen worden. Das teilte die Polizei in ...

Eine Spritze wird gesetzt

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Verweigerern von Impfberatung droht ab Juni Geldstrafe

Eltern von Kita-Kindern droht 2.500 Euro Strafe, wenn sie sich der verpflichtenden Impfberatung verweigern. Das ist Konsequenz eines ...

Weitere Schlagzeilen