Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

Drei Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück

© AP, dapd

27.02.2012

Kanada Drei Tote und Dutzende Verletzte bei Zugunglück

Personenzug auf dem Weg nach Toronto.

Burlington/Kanada – Bei einem Zugunglück in Kanada sind am Sonntag nach Behördenangaben drei Menschen getötet und mehrere Dutzend verletzt worden. Das Unglück ereignete sich in Burlington im Bundesstaat Ontario. Nach Angaben einer Sprecherin der Bahngesellschaft Via Rail entgleisten zwei Wagen eines Personenzuges auf dem Weg von den Niagarafällen nach Toronto. Von den etwa 75 Passagieren im Zug seien 45 verletzt, sagte Sprecherin Michelle Lamarche.

Die drei Getöteten hätten sich alle im Führerstand der Lokomotive aufgehalten, sagte die Sprecherin. Ein vierter Mitarbeiter von Via Rail sei verletzt. Etwa 30 Passagiere setzten ihre Reise nach Toronto mit dem Bus fort. Die Polizei veröffentlichte zunächst keine Details zu dem Unfall. Ermittler nahmen am Unglücksort ihre Arbeit auf. Ein besonderes Augenmerk werden sie dabei auf den Zugdatenschreiber richten.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© AP, dapd / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-tote-und-dutzende-verletzte-bei-zugunglueck-42532.html

Weitere Nachrichten

Smartphone-Nutzerinnen

© über dts Nachrichtenagentur

Whatsapp-Kommunikation Richterbund verlangt Zugriff für Fahnder

Der Deutsche Richterbund hat sich hinter die Forderung der Innenminister nach einem möglichst schnellen Zugriff der Ermittler auf Whatsapp-Kommunikation ...

Ein Pärchen wartet am Flughafen

© über dts Nachrichtenagentur

Statistisches Bundesamt Anzahl nichtehelicher Lebensgemeinschaften gestiegen

Die Anzahl der nichtehelichen Lebensgemeinschaften ist seit 1996 um gut eine Million gestiegen. Im Jahr 2015 lebten in Deutschland rund 2,8 Millionen Paare ...

Fernsehzuschauer mit einer Fernbedienung

© über dts Nachrichtenagentur

Streit um Antisemitismus-Doku Knobloch kritisiert Arte

Charlotte Knobloch, ehemalige Präsidentin des Zentralrates der Juden, hat die erneute Weigerung des TV-Senders Arte kritisiert, den Film "Auserwählt und ...

Weitere Schlagzeilen