Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

05.05.2010

Drei Tote bei gewaltsamen Protesten in Griechenland

Athen – Bei gewaltsamen Protesten gegen das geplante Sparprogramm der griechischen Regierung sind heute in Athen drei Personen getötet worden. Nach Angaben der Behörden starben die Menschen, als Randalierer eine Bank in der Innenstadt mit Molotowcocktails in Brand gesetzt hatten. Bei den Toten soll es sich um zwei weibliche und einen männlichen Mitarbeiter der Bank handeln.

Nachdem sich die Nachricht von dem Tod der Angestellten in Athen verbreitet hatte, löste sich die zu diesem Zeitpunkt stattfindende Großdemonstration schnell auf. Das griechische Parlament gedachte der Opfer mit einer Schweigeminute. Zuvor war es vor dem Parlamentsgebäude zu schweren Ausschreitungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften gekommen. Das griechische Parlament soll Morgen über das Sparprogramm von Ministerpräsident Giorgos Papandreou abstimmen.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-tote-bei-gewaltsamen-protesten-in-griechenland-10254.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Wetterbedingte Notlage Asselborn fordert schnellere Umverteilung von Flüchtlingen

Angesichts der wetterbedingten Notlage vieler Flüchtlinge hat Luxemburgs Außenminister Jean Asselborn eine schnellere Umverteilung der Migranten aus ...

Winfried Kretschmann 2012 Grüne

© Bündnis 90/Die Grünen Nordrhein-Westfalen / CC BY-SA 2.0

Kretschmann Überwachung von Gefährdern intensivieren

Baden-Württembergs Ministerpräsident Winfried Kretschmann hat nach dem Terroranschlag von Berlin gefordert, die Überwachung von Gefährdern zu intensivieren ...

Lebensmittel

© Public Domain

Niedersachsen Landtagspräsident gegen mehr verkaufsoffene Sonntage

Niedersachsens Landtagspräsident Bernd Busemann hat sich in der Debatte um verkaufsoffene Sonntage gegen eine Ausweitung ausgesprochen: "Aus meiner Sicht ...

Weitere Schlagzeilen