Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

03.01.2011

Drei Spieler knacken 3,7-Millionen-Lotto-Jackpot

München – Der 3,7-Millionen-Euro-Jackpot im Lotto „6 aus 49“ ist geknackt worden. Wie der Deutsche Lotto- und Totoblock am Montag mitteilte, hatten bei der Ziehung am vergangenen Samstag insgesamt drei Spieler die richtigen Zahlen (2, 14, 18, 26, 35 und 36, Zusatzzahl 8) angekreuzt.

Ein Tipper aus Bayern hatte 9,25 Euro eingesetzt und kann sich nun auf einen Gewinn von 1,2 Millionen Euro freuen. Die beiden anderen Gewinner kommen aus Nordrhein-Westfalen und Brandenburg.

Im Spiel 77 wurde der Jackpot zum zehnten Mal in Folge nicht geknackt, so dass er zur bevorstehenden Mittwochsziehung auf rund neun Millionen Euro in der Gewinnklasse 1 anwachsen wird.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-spieler-knacken-37-millionen-lotto-jackpot-18462.html

Weitere Nachrichten

Kinder spielen auf einem Schulhof

© über dts Nachrichtenagentur

OECD-Generalsekretär Finanzbildung deutscher Schüler testen

José Ángel Gurría, der Generalsekretär der OECD, sieht Verbesserungsbedarf beim Aufbau der deutschen PISA-Tests: Insbesondere die Frage, wie es um die ...

Manchester-Attentäter Salman Abedi

© Text: über dts Nachrichtenagentur

Nach Anschlag Polizei veröffentlicht Fotos von Manchester-Attentäter

Fünf Tage nach dem Anschlag von Manchester hat die Polizei Fotos des mutmaßlichen Attentäters Salman Abedi veröffentlicht. Die beiden Bilder seien am ...

Kinder vor einem unsanierten Haus in Berlin-Neukölln

© über dts Nachrichtenagentur

Umfrage 73 Prozent sehen Chancen bei Kindern ungleich verteilt

Nur 25 Prozent der Deutschen finden, dass alle Kinder in Deutschland die gleichen Chancen haben, ein erfolgreiches Leben zu führen. 73 Prozent sehen das ...

Weitere Schlagzeilen