Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Panorama - newsburger.de

23.06.2010

Russland Menschenfleisch an Dönerbude verkauft

Die Männer hatten ihr Opfer mit Messerstichen und Hammerschlägen getötet.

Perm – In der russischen Stadt Perm haben drei Männer einen 25-Jährigen getötet und Teile der Leiche an eine Imbissbude verkauft. Die drei mittlerweile verurteilten Täter waren obdachlos und gaben an, den jungen Mann aus „Abneigung“ getötet zu haben. Sie hatten ihr Opfer mit Messerstichen und Hammerschlägen getötet. Danach aßen sie selbst von dem Menschenfleisch und verkauften einen Teil an einen Kioskbesitzer.

Der Inhaber war ahnungslos und verarbeitete das Fleisch. Zum Teil füllte er Teigtaschen und Döner damit und verkaufte es an seine Kunden weiter.

Der Mord war aufgeklärt worden, nachdem Überreste der Leiche an einer Bushaltestelle gefunden worden waren. Ein Gericht verurteilte zwei der Täter zu 18 Jahren, den dritten zu 13 Jahren Haft.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-russen-verkaufen-menschenfleisch-an-doenerbude-11161.html

Weitere Nachrichten

Rettungsdienst

© über dts Nachrichtenagentur

Niedersachsen 50-Jähriger stirbt bei Unwettern

Bei Unwettern in Niedersachsen ist am Donnerstag ein 50 Jahre alter Mann ums Leben gekommen. Der Mann wollte mit seiner Frau auf einem Parkplatz im ...

Rettungswagen

© über dts Nachrichtenagentur

Wörth an der Isar 61-jähriger Staplerfahrer stirbt bei Betriebsunfall in Niederbayern

In Wörth an der Isar im niederbayerischen Landkreis Landshut ist am Mittwochnachmittag ein 61 Jahre alter Staplerfahrer bei einem Betriebsunfall ums Leben ...

Wohnungsanzeigen

© über dts Nachrichtenagentur

Studie Ausländer werden bei Wohnungssuche benachteiligt

Menschen mit ausländischen Namen werden laut einer Studie bei der Wohnungssuche in Deutschland benachteiligt. Der Untersuchung des "Spiegels" und des ...

Weitere Schlagzeilen