Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

19.07.2010

Drei Drogentote innerhalb kurzer Zeit in Nürnberg

Nürnberg – In Nürnberg hat es innerhalb kurzer Zeit gleich drei Drogentote gegeben. Im Stadtteil Nordstadt wurde am Sonntagabend ein 37-Jähriger tot in seiner Wohnung aufgefunden. Bei der Untersuchung des Leichnams wurden als Todesursache die Folgen von Drogenkonsum festgestellt.

Schon am Tag zuvor war ein junge Frau leblos in einer Toilette eines Geschäfts aufgefunden worden. Ein 21-Jähriger verstarb am 5. Juli in seiner Zelle in der JNA Nürnberg. In beiden Fällen bestätigte sich der Verdacht, dass es sich ebenfalls um Drogentote handelt. Welche Substanzen genau zu den Todesfällen führten, soll noch untersucht werden. Insgesamt wurden im Stadtgebiet Nürnberg in diesem Jahr bisher 15 Drogentote verzeichnet.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drei-drogentote-innerhalb-kurzer-zeit-in-nuernberg-12076.html

Weitere Nachrichten

Mahmur Flüchtlingsanlage

© homeros / 123RF Lizenzfreie Bilder

Ex-Lageso-Chef „Wir brauchen für jeden Flüchtling einen Lotsen“

Der ehemalige McKinsey-Berater und frühere Chef des Berliner Landesamts für Gesundheit und Soziales (Lageso), Sebastian Muschter, warnt vor einem Scheitern ...

Nadja abd el Farrag 2013

© 9EkieraM1 / CC BY-SA 3.0

Nadja Abd el Farrag „Ich bin enttäuscht von Herrn Zwegat“

Er sollte ihr aus der finanziellen Misere helfen, aber die Bemühungen von Peter Zwegat (66) haben laut Nadja ab del Farrag (51) zu kaum etwas geführt. ...

NPD Kundgebung Wuerzburg

© Christian Horvat / CC BY-SA 3.0

NPD-Verbot Lammert begrüßt Bedeutung der Karlsruher Entscheidung

Bundestagspräsident Norbert Lammert hat die politische Bedeutung der Karlsruher NPD-Entscheidung hervorgehoben. "Ich begrüße, dass das ...

Weitere Schlagzeilen