Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

15.04.2010

Dreamworks plant Neuauflage von “Shrek”-Filmen in 3D

Los Angeles – Die bisher dreiteilige Filmreihe „Shrek“ soll künftig als 3D-Version auf Blu-ray Disc erscheinen. Wie die Produktionsfirma Dreamworks Studios mitteilte, wird der vierte und letzte Teil erstmals am 21. April auf dem Tribeca Film Festival gezeigt werden. In den Kinos wird der Film, dessen Charaktere von bekannten Schauspieler wie Eddie Murphy, Cameron Diaz, Mike Myers und Antonio Banderas synchronisiert werden, später als 3D-Version in den Kinos laufen. Dreamworks-Chef Jeffrey Katzenberg sagte, dass auch alle weiteren animierten Filme des Studios in einer 3D-Version erscheinen sollen. Katzenberg ist zuversichtlich, dass die Mehreinnahmen aus den 3D-Filmen die Verluste aus den DVD-Verkäufen mehr als wettmachen werden.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/dreamworks-plant-neuauflage-von-shrek-filmen-in-3d-9750.html

Weitere Nachrichten

Rainer Arnold  und Frank Walter Steimeier

© Dirk Baranek / CC BY 2.0

SPD-Verteidigungsexperte Rüstungsexport auch in unserem Interesse

Der verteidigungspolitische Sprecher der SPD-Fraktion im Bundestag, Rainer Arnold, verteidigt das deutlich gestiegene Volumen deutscher Rüstungsexporte. Im ...

Tankstelle Total

© Joho345 / gemeinfrei

ADAC Kraftstoffpreise weiterhin im Aufwind

Der leichte Aufwärtstrend bei den Kraftstoffpreisen setzt sich auch in dieser Woche fort. Laut ADAC-Auswertung kostet ein Liter Super E10 im bundesweiten ...

Frau arbeitet am Computer

© bvdm / CC BY-SA 3.0

Bundesregierung Einsatz von freien Experten und Beratern im Gesetz verankert

Die neuen Arbeitsmarktgesetze dürfen keinen Schaden in der Projektwirtschaft auslösen. Darauf haben sich CDU und SPD geeinigt. Freiwillig selbständige, ...

Weitere Schlagzeilen