Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt newsburger.de

21.08.2010

Drahtzieher der Anschläge auf Moskauer Metro offenbar getötet

Moskau – Der Drahtzieher der Anschläge auf die Moskauer U-Bahn vom 29. März 2010 ist offenbar von russischen Truppen getötet worden. Nach Behördenangaben sei der Terrorist am Samstag in Dagestan getötet worden. Während der Erstürmung eines Hauses im Ort Gunib seien fünf Extremisten getötet worden. Unter den Toten soll der Drahtzieher gewesen sein, hieß es aus Sicherheitskreisen.

Bei den Anschlägen auf zwei U-Bahnstationen in Moskau waren 40 Menschen getötet worden, mehr als 100 weitere wurden verletzt. Zwei Selbstmordattentäterinnen aus der russischen Republik Dagestan im Nordkaukasus hatten sich mit Sprengstoffwesten in die Luft gesprengt.

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/drahtzieher-der-anschlaege-auf-moskauer-metro-offenbar-getoetet-13333.html

Weitere Nachrichten

Hubertus Heil

© über dts Nachrichtenagentur

SPD Generalsekretär fordert Bewegung von Koalitionspartner

Der neue Generalsekretär der SPD, Hubertus Heil, hat Bedingungen für die möglichen Koalitionspartner seiner Partei nach der Bundestagswahl gestellt. Im ...

Britische Polizei

© über dts Nachrichtenagentur

London Polizei sucht nach Terroranschlag Tatverdächtigen

Nach dem Londoner Terroranschlag sucht die Polizei nach mindestens einem Tatverdächtigen, der womöglich auf der Flucht ist. Dem Vernehmen nach waren ...

Stromzähler

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Immer weniger Haushalte bestellen Ökostrom

Das Interesse an Ökostrom-Tarifen schwindet. Laut einer Auswertung des Tarifportals Verivox entschieden sich im ersten Quartal 2017 nur noch 42 Prozent der ...

Weitere Schlagzeilen