Nachrichten und Schlagzeilen aus aller Welt - Wirtschaft - newsburger.de

EZB

© über dts Nachrichtenagentur

21.05.2017

Draghi-Nachfolge Weidmann bekommt Unterstützung aus dem EZB-Rat

„Große geldpolitische Kompetenz.“

Frankfurt – Im Rennen um die Nachfolge von EZB-Präsident Mario Draghi bekommt Bundesbank-Präsident Jens Weidmann Unterstützung aus dem EZB-Rat.

„Jens Weidmann ist ein hervorragender Kollege und hat große geldpolitische Kompetenz. Er wird im EZB-Rat sehr geschätzt“, sagte Luxemburgs Notenbankchef und EZB-Ratsmitglied Gaston Reinesch dem „Handelsblatt“. Noch sei es aber zu früh für eine Debatte um die Nachfolge von Draghi.

Nach „Handelsblatt“-Informationen aus Regierungskreisen arbeitet die Bundesregierung an einem Plan, um Weidmann im Jahr 2019 den Weg zur Nachfolge des EZB-Präsidenten zu ebnen. Wenn es nach Kanzlerin Angela Merkel und Finanzminister Wolfgang Schäuble geht, dann ist die Zeit reif für einen Deutschen an der EZB-Spitze. Demnach würde man den Spanier Luis de Guindos dabei unterstützen, im Mai 2018 neuer EZB-Vizepräsident zu werden. Das würde die Chancen erhöhen, dass ein Vertreter eines nordeuropäischen Landes den Chefposten übernimmt.

Zudem will die Regierung auf die naheliegende Variante verzichten, dass die derzeitige Vizechefin der EZB-Bankenaufsicht, Sabine Lautenschläger, 2019 auf den Chefposten der Kontrollbehörde rückt. Deutschland könne schließlich nicht beide Top-Posten der EZB stellen, heißt es in Berlin.

Die Bundesbank sagt dazu: „Wir halten die Debatte für verfrüht.“ Ähnlich äußert sich das Bundesfinanzministerium. „Die Amtszeit von Herrn Draghi dauert bis 2019“, sagte eine Sprecherin. „Es gibt jetzt überhaupt keinen Diskussions- und erst recht keinen Entscheidungsbedarf über seine Nachfolge.“

Weitere interessante Artikel

Unterstützen durch teilen: Sie können unsere Arbeit ganz einfach unterstützen indem Sie diesen Artikel auf einer der folgenden Social Media Plattformen teilen. Jeder geteilte Artikel hilft uns. Dankeschön!
Google+ Xing

© dts Nachrichtenagentur / newsburger.de

URL zum Artikel: newsburger.de/draghi-nachfolge-weidmann-bekommt-unterstuetzung-aus-dem-ezb-rat-97147.html

Weitere Nachrichten

Fahne von Japan

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Investoren werden in EU-Handelspakt mit Japan bevorzugt

Bei dem von Europa angestrebten Handelsvertrag mit Japan sollen politisch heikle Fragen offenbar ausgeklammert und Industriekonzerne zulasten der Bürger ...

Euroscheine

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Weg für Atommüll-Staatsfonds endgültig frei

Die Bundesregierung wird den lange erwarteten Vertrag mit den Atomkonzernen über die Finanzierung der Zwischen und Endlagerung am kommenden Montag unterzeichnen. ...

Bundesagentur für Arbeit

© über dts Nachrichtenagentur

Bericht Rücklagen der BA werden sich bis 2021 mehr als verdoppeln

Dank guter Konjunktur und Rekordbeschäftigung nimmt die Bundesagentur für Arbeit (BA) immer mehr Geld ein: Wie das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtet, ...

Weitere Schlagzeilen